Alfred Ehrhardt Stiftung
10117 Berlin
Auguststr. 75

Ute Behrend: Conifer Club / Second Glance

Laufzeit: 06. Juli 2013 bis 22. September 2013

Ute Behrend arbeitet mit Bildpaaren, die sich wie in ihren in der Alfred Ehrhardt Stiftung gezeigten Serien Second Glance und Conifer Club zu Bilderzählungen zusammenfügen. Ihre Zusammenstellungen schaffen Assoziationsräume, die über das Einzelbild hinaus weisen. Dabei berücksichtigt die Künstlerin, dass das visuelle Assoziationsvermögen dem Sprachsystem voraus geht. Anders als die Sprache oder die Schrift greift die Fotografie als sehr direktes Mitteilungsmedium offensiv in die Vorstellungswelt ein. Die poetische Kraft ihrer Bilder beruht darauf, dass sie Gefühle von Berührtsein oder Unbehagen auslösen, die sich nicht erklären lassen. Für Ute Behrend sind "Intuition und die Suche nach Klarheit" die wichtigsten Parameter ihres künstlerischen Schaffens.

Zur Museumseite: Alfred Ehrhardt Stiftung

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Alfred Ehrhardt Stiftung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in die Ausstellung © Museum August Kestner
Ausdruckstanz und Bauhausbühne
Museum August Kestner
Hannover
bis 29.09.2019
Eine Ausstellung mit Bild- und Textdokumenten, Tanzfiguren, Filmmaterial und Kostümrekonstruktionen über die Bauhaustänze und ausgewählte Ausdruckstänzer*innen der Zwanzigerjahre. Mit dabei: Oska...
Abbildung: Christian Landenberger (1862-1927), Auf der Empore, 1912 © Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Christian Landenberger 1862–1927
Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Albstadt
17.03.2019 bis 16.02.2020
Das Kunstmuseum Albstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1975 für das Werk von Christian Landenberger (1862–1927) besonders eingesetzt. Die umfangreiche Dauerleihgabe von Dr. Hans Landenberg...