Klaus Schröter im Dialog mit Gislinde Schröter

Laufzeit: 18. Januar 2015 bis 19. April 2015

Mit dieser Ausstellung soll anlässlich seines 10. Todestages ein Künstler aus der Region gewürdigt werden. Die Grafiken und Zeichnungen des Münchberger Professors Klaus Schröter rücken den Menschen in seinem sozialen und gesellschaftlichen Spannungsfeld in den Mittelpunkt. Sein umfangreiches und oft preisgekröntes Œuvre, entstanden in fünf Schaffensjahrzehnten, enthält kritisch-realistische und satirisch verfremdete Elemente. Der Künstler will den Betrachter auf verdrängte Probleme des Alltags in der jüngsten und von ihm erlebten deutschen Geschichte aufmerksam machen, ihn aufrütteln, provozieren, schockieren und auch eindringlich belehren.

Gislinde Schröter, verheiratet mit dem Künstler und Professor, begann in den 70er-Jahren autodidaktisch zu arbeiten. Alltagsutensilien, achtlos Weggeworfenes und Fundstücke sammelt, kombiniert und arrangiert sie zu fantasiereichen Assemblagen. Sie geraten ihr zu artifiziellen Wesen, mal melancholisch, mal scheu, mal dominant.

Katalog: Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Bad Steben |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (4)
2017 (3)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (6)
2011 (4)
2010 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Grafikmuseum Stiftung Schreiner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Bundespreis Ecodesign
Bundespreis Ecodesign 2020
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
16.04.2020 bis 30.05.2020
Wie sich Produkte auf die Umwelt und unsere Alltagskultur auswirken, wird maßgeblich durch deren Design bestimmt. Gutes Design überzeugt sowohl ästhetisch als auch ökologisch. Der Bundespreis ecod...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...