In Ton gebrannte Zeit – Neolithische Keramikgefäße aus der Unstrut-Hainich-Region

Laufzeit: 12. Juni 2015 bis 11. Oktober 2015

Anhand neolithischer Keramikgefäße werden elf zeitlich und regional unterschiedliche archäologische Kulturen der Unstrut-Hainich-Region vorgestellt

Es werden Keramikgefäße aus der Jungsteinzeit vorgestellt, anhand derer elf verschiedene Kulturen frühbäuerlicher Gemeinschaften in der heutigen Unstrut-Hainich-Region nachgewiesen werden konnten. Andere materielle Hinterlassenschaften aus dieser Zeit sind kaum zu finden, meist haben sie sich im Boden aufgelöst oder wurden bei der Nutzung des Bodens zerstört. Aufgrund ihres festen Brandes hat sich Gefäßkeramik hingegen gut erhalten und gehört daher zu den besonders wichtigen Fundstücken. Da sich Form und Dekor im Laufe der Zeit wandelten, wurden sie von der Forschung schon früh zur Bestimmung von archäologischen Kulturen genutzt. Ganze Gefäße, oft aber auch nur Scherben, dokumentieren mit ihrer charakteristischen Form und Verzierung die typologische Entwicklung und räumliche Verteilung der frühen Bauern in dieser über 3000 Jahre währenden Periode. Sie zeigen sozusagen „In Ton gebrannte Zeit“.

Neben einer chronologischen Eingliederung der bäuerlichen Kulturen erfahren Besucher auch etwas zu den Techniken und Bräuchen der Menschen in der Jungsteinzeit. Junge Museumsbesucher können sich außerdem selbst als Archäologen an einer Ausgrabung ausprobieren. Viele weitere Mitmach-Stationen laden zum Erforschen und Ausprobieren ein.

Kategorien:
Archäologie |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Mühlhausen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (1)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Key Visiual © Porzellanikon
FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz
Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan, Hohenberg an der Eger/Selb
Hohenberg an der Eger
07.03.2020 bis 05.04.2021
Das Porzellanikon würdigt mit der Sonderausstellung „FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz“ einen der bedeutendsten Porzellandesigner Deutschlands und der Region. In seinem Ateli...
Abbildung:  © Peter Hübbe
Timo Sarpaneva
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
16.02.2020 bis 06.12.2020
Elegant reduzierte Formen und nuancenreiche Farbspiele – das sind die Merkmale des finnischen Künstlers Timo Sarpaneva. Obwohl Sarpaneva (1926 - 2006) auch mit anderen Materialen arbeitete, war Gla...