Ignacio Uriarte – Bürozeit

Laufzeit: 22. März 2015 bis 07. Juni 2015

Der in Berlin lebende Künstler betrachtet die Welt des Büros mit dem Blick von außen. Aus allgegenwärtigen Materialien der Bürokommunikation und der Ablage von Information lässt der studierte Betriebswirt sinnliche Kunstwerke zumeist aus Papier entstehen, die alltägliche Rituale und Handlungen in Büros in einen anderen Zusammenhang setzen.

Die teils ironischen, oft witzigen, aber immer präzise ausgeloteten Kunstwerke operieren mit Elementen, die man aus Büro und Verwaltung bestens kennt (Lineale, Kästchenpapier, Millimeterpapier, Kopierpapier, Aktenordner, Kugelschreiber etc.). Nachdem Uriarte in Unternehmen wie Siemens und Canon tätig war, studierte er in Mexiko Audiovisuelle Kunst. Seine Papierarbeiten, Zeichnungen, Installationen und Videos beziehen sich formal und inhaltlich auf die Minimal Art und Konzeptkunst der 60er und 70er Jahre und entwickeln in ihrer Reduktion eine zarte Poesie und erstaunliche Kraft.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bergisch Gladbach |
Vergangene Ausstellungen
2019 (6)
2018 (6)
2017 (3)
2016 (7)
2015 (11)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (5)
2011 (9)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (4)
2005 (8)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (11)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (2)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Villa Zanders mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Ostholstein-Museum
OSTHOLSTEIN im Blick der Norddeutschen Realisten
Ostholstein-Museum
Eutin
23.08.2020 bis 22.11.2020
Bereits 2018 und 2019 fanden auf Einladung des Museums Malsymposien im Kreisgebiet statt, während derer die Mitglieder der Künstlervereinigung der Norddeutschen Realisten den Kreis Ostholstein von F...
Abbildung: Edward Ruscha, News, 1970 © © Edward Ruscha; Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf
1:1
Städtisches Museum Leverkusen Schloß Morsbroich
Leverkusen
20.06.2020 bis 30.08.2020