MEWO Kunsthalle Memmingen
87700 Memmingen
Bahnhofstraße 1

Lothar Götz: Emotional Abstraction

Laufzeit: 25. April 2015 bis 12. Juli 2015

Dunkellila, Fleischpink, Grün, Magenta, Ocker, Rot, Schwarz! Mit geometrischen Farbflächen greift Lothar Götz in die Struktur der MEWO Kunsthalle ein. Langgezogene Dreiecke, die sich über die Wände ziehen, verändern unsere perspektivische Wahrnehmung der Räume. Die reinen Farben verwandeln den vertrauten Ort. Die ansonsten neutrale Ausstellungsarchitektur wird bei Lothar Götz selbst zum Farbträger; hier werden die Räume zum Bild.

Neben den für die MEWO Kunsthalle konzipierten Wandarbeiten zeigt die Ausstellung ›Emotional Abstraction‹ auch noch Zeichnungen aus den letzten Jahren. In diesen ist die Auseinandersetzung mit der Materialität der Farbe ähnlich intensiv wie bei den Wandmalereien. Götz schichtet die Farbstriche in unzähligen feinen Linien präzise nebeneinander, er baut Flächen damit auf und bringt unsere Sehnerven zum Flirren.

Lothar Götz (*1963 in Günzburg) studierte an der Fachhochschule Aachen, der Bergischen Universität Wuppertal, der Kunstakademie Düsseldorf und dem Royal College of Art, London. Er erhielt eine Reihe von Stipendien, darunter das renommierte Abbey Fellowship der British School at Rome (2010) sowie das Cocheme Fellowship des Central Saint Martins College of Art and Design (2006). Seit 1999 ist Götz Dozent für Malerei an der University of Sunderland. Er lebt in London.

Zur Museumseite: MEWO Kunsthalle Memmingen

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Memmingen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (8)
2016 (11)
2015 (11)
2014 (12)
2013 (6)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu MEWO Kunsthalle Memmingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...