Alfred Ehrhardt Stiftung
10117 Berlin
Auguststr. 75

Michael Lange - Fluss

Laufzeit: 02. Mai 2015 bis 28. Juni 2015

Nach seiner Serie Wald, die die Alfred Ehrhardt Stiftung 2012 zeigte, zog es Michael Lange an den Oberrhein. Mit seiner neuen Arbeit hat er einen Naturraum erfasst, der von permanenten, sehr schnellen und entsprechend intensiven Veränderungen geprägt ist: „Meine Bilder erzählen von der Sehnsucht nach Stille und Befriedung, Tiefe und Schönheit, und vom Verlangen, sich zu verlieren. Teil meiner Arbeit ist, der unablässigen Veränderung zu folgen, bis eine Landschaft mit meinen inneren Bildern im Einklang ist, die meinen Gefühlen entspricht. Im vermeintlichen Chaos die tiefe, innen wohnende Ordnung und Ästhetik verstehen. Die Landschaft in Kombination mit den äußeren Einflüssen – Nebel, Frost, Jahreszeiten, Licht, Wasserstand – entsprechend meinen Phantasien zu transformieren, mit den Elementen spielen, sie fortführen und mit meiner fotografischen Sprache kombinieren.“

Michael Lange folgte dem Thema über drei Jahre und blieb oft wochenlang inmitten dieser besonderen Landschaft der Rheinauen, um zumeist im Herbst und im Winter im gedämpften Licht des frühen Morgengrauens leise fließende Gewässer, sanft von Bäumen umsäumte Ufer und nebelverhangene Wasseroberflächen zu erfassen. Die große Ruhe der Bilder lebt von seiner aus dieser Erfahrung resultierenden, genauen Kenntnis naturimmanenter Spannungen – die scheinbar regungslosen Wasseroberflächen lassen ihre darunter verborgenen Untiefen erahnen. In den atemberaubenden, abstrakten Details agitierter Wasseroberflächen entfaltet der Fluss, dessen Vordringen in diesen Gebieten kaum Schranken gesetzt sind, seine ganze bedrohliche, treibende, haltlose, gnadenlose, unberechenbare, den eigenen Gesetzen folgende, formende Kraft. Mit feinsten Schattierungen und Farbabstufungen entstehen Kompositionen von atmosphärischer Dichte und konzentrierter Klarheit.

Michael Lange fotografiert seit 1973. Zu seinen Projekten zählen u. a. L.A. – Drive-by, Desert – Kalifornische Wüsten, Frauen des Lamani Stammes sowie Wald – Landschaften der Erinnerung. In zahlreichen nationalen wie internationalen Ausstellungen und Fotofestivals vertreten. Michael Lange lebt in Hamburg.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint das Buch Fluss im Hatje Cantz Verlag.

Zur Museumseite: Alfred Ehrhardt Stiftung

Kategorien:
Fotografie | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Alfred Ehrhardt Stiftung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Christian Hörl: Naturstudium. Foto: Matthias Sienz © Foto: Matthias Sienz
Christian Hörl - Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2019
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
04.10.2020 bis 10.01.2021
2019 erhielt der Bildhauer und Konzeptkünstler Christian Hörl den Kunstpreis des Bezirks Schwaben für sein Gesamtwerk. Die umfangreiche Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie präsentiert e...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – (Post-)Europa?
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
03.10.2020 bis 31.01.2021
Im Herbst gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...