MEWO Kunsthalle Memmingen
87700 Memmingen
Bahnhofstraße 1

Emanuel Eckl: Sommerloch II (es sprudelt und spritzt)

Laufzeit: 01. August 2015 bis 25. Oktober 2015

Emanuel Eckl zeichnet. Viel. Die einzelnen Linien verdichten sich zu Gegenständen, Körpern, Öffnungen, Landschaften. Abstraktes vermischt sich mit Objekthaftem. Wie im Comic gibt es Bewegungs- und Richtungslinien. Alles ist in Bewegung. Es flimmert und flirrt, dreht sich, schwitzt und spritzt. Werkgruppen entstehen in den unterschiedlichsten Materialien – einfach wie Kinderzeichnungen aber auf keinen Fall unbedacht.

Es ist Eckl wichtig, die Strategie des Bildermachens immer wieder radikal zu verändern. Das Papier bietet ihm den Raum für Experimente – hier ist alles möglich. Im Medium der Zeichnung verwirklicht er auch Ausstellungen seiner Bilder. Hier bilden sich neue Zusammenhänge und erlauben einen frischen Blick.

Die Ausstellung Sommerloch II ist die erste institutionelle Einzelausstellung von Emanuel Eckl. Sie versammelt einen Querschnitt durch seine bisherigen Arbeiten und neuesten Werke!

Emanuel Eckl (*1982 in München) studierte nach einer Ausbildung zum Holzbildhauer an der Akademie der bildenden Künste München bei Günther Förg. Er lebt und arbeitet in München.

Zur Museumseite: MEWO Kunsthalle Memmingen

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Memmingen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (8)
2016 (11)
2015 (11)
2014 (12)
2013 (6)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (3)
2008 (2)
2007 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu MEWO Kunsthalle Memmingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022