Artist in Residence: Viktoriia Teletien

Laufzeit: 06. November 2015 bis 31. Januar 2016

Viktoriia Teletien ist eine junge Künstlerin aus der Ukraine. Als erste Künstlerin erhält Sie diesen Herbst ein Stipendium des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin. Für einen Monat wohnt sie im Gästehaus des Berliner Botanischen Gartens, an einem der schönsten Orte im herbstlichen Berliner Südwesten. Zum Arbeiten nutzt Viktoriia Teletien das Atelier der Schwartzschen Villa, einer Einrichtung des Kulturamts des Bezirks Steglitz-Zehlendorf von Berlin. Die Ergebnisse ihres „Artist in Residence“ Aufenthaltes präsentiert die Galerie des Botanischen Museums vom 6. November 2015 bis 31. Januar 2016. Es ist die erste Ausstellung von Viktoriia Teletien in Deutschland. Alle Bilder, die während ihres Berliner Aufenthaltes entstanden sind, können käuflich erworben werden. Zur Ausstellungseröffnung am 5. November 2015 wird die Künstlerin anwesend sein.

Mit dem Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin und dem Kulturamt Steglitz-Zehlendorf arbeiteten bei der Realisierung dieses „Artist in Residence“ Projekts zwei Einrichtungen zusammen, die sich in ihrer Ausstellungsarbeit intensiv mit zeitgenössischer Kunst auseinandersetzen und in diesem Rahmen neue Wege beschreiten wollten. Aufgrund der politischen Situation in der Ostukraine entstand daraus die Idee, eine/n Künstler/in aus Charkow einzuladen, der Partnerstadt von Steglitz-Zehlendorf.

Viktoriia Teletien wurde 1986 im ukrainischen Donezk geboren, sie lebt und arbeitet heute in Charkow. Das Kunststudium absolvierte sie an den Kunsthochschulen in Donezk und Charkow. Ihr außerordentlich vielseitiges künstlerisches Schaffen umfasst Zeichnungen, Collagen und Ölmalerei. Sie ist außerdem aktiv in der Street Art, Land Art und als Bühnen- und Kostümbildnerin für Theater und Film. Ihre Werke waren in Ausstellungen in der Ukraine, Großbritannien, Polen und der Schweiz zu sehen. Seit 2008 ist sie Mitglied im ukrainischen Bund der jungen Künstler.

Viele von Viktoriia Teletiens Arbeiten setzen sich mit ihrer ukrainischen Heimat auseinander, und diese Perspektive bringt sie nun nach Berlin mit, das sie zum ersten Mal besucht. Auf ihren Streifzügen durch die Stadt hält Viktoriia Teletien ihre Inspirationen mit dem Fotoapparat fest.

Aus vielen Facetten und Inspirationen entstehen danach im Atelier ihre Ölgemälde: ein frischer Blick auf den Südwesten von Berlin.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (4)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (8)
2014 (7)
2013 (6)
2012 (6)
2011 (9)
2010 (6)
2009 (2)
2008 (1)
2006 (1)
2005 (2)
2002 (6)
2001 (8)
2000 (8)
1999 (4)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Peter Hübbe
20 x Glas aus Gernheim und mehr
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Petershagen
07.07.2019 bis 22.12.2019
Erweiterte Fortführung der Jubiläumsausstellung zum 20jährigen Bestehen der Glashütte Gernheim. Die Ausstellung zeigt Glasobjekte aus dem ersten Teil, die in Gernheim entstanden sind oder die die ...
Abbildung: Heimatautomat © Fichtelgebirgsmuseum im Sigmund-Wann-Spital
Typisch Fichtelgebirge
Fichtelgebirgsmuseum
Wunsiedel
25.10.2019 bis 02.02.2020
Was macht das Fichtelgebirge aus, wo liegen die Stärken und Besonderheiten dieses einzigartigen Landstrichs? Dieser Frage hat sich das LEADER-Projekt REGIOident Fichtelgebirge  gemeinsam mit der Bev...