Alfred Ehrhardt Stiftung
10117 Berlin
Auguststr. 75

NatureCultures

Laufzeit: 02. Juli 2016 bis 11. September 2016

Die Gruppenausstellung stellt drei Positionen vor, die sich in ihrer künstlerischen Forschung auf unterschiedliche Weisen dem Thema NATUR annähern: Lokale, ortsspezifische Themen aus Zentralamerika, insbesondere Mexiko, stellen die Grundlage für Katya Gardea Brownes hochästhetische Arbeiten in Fotografie und Video dar. Um die bekannte Dichotomie Natur & Kultur zu überwinden, konzentriert sie sich auf präkoloniale (agri)kulturelle Praktiken. Als Künstler und Biologe beschäftigt sich Brandon Ballengée gleichermaßen mit den Bereichen Natur, Naturwissenschaft und Ökologie. Die von ihm reaktivierte naturwissenschaftliche Methode des ‚Säubern & Färben’ nutzt er auf künstlerischer Ebene, um großformatige Portraits deformierter Frösche zu schaffen. Pinar Yoldas erkundet in ihrer künstlerischen Praxis die Verbindung zwischen Technologie und Natur. Bei ihren Recherchen zur technologisierten Natur bewegt sie sich nicht selten im Bereich des spekulativen Designs.

Zur Museumseite: Alfred Ehrhardt Stiftung

Kategorien:
Fotografie | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (3)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Alfred Ehrhardt Stiftung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: „Wahlplakat Essen“, Farbdia, April 1975, Pigmentfarbdruck, 2020 © Heinz Josef Klaßen/ Fotoarchiv Ruhr Museum
Heinz Josef Klaßen . Zeichner. Maler. Fotograf. Bildhauer.
cubus kunsthalle
Duisburg
19.09.2020 bis 22.11.2020
Mit dem Begriff der künstlerischen Farbfarbfotografie verbinden wir heute einen großen Namen: den von Andreas Gursky. Mit seinem ersten veröffentlichten Farbfoto, einem farbfotografisch festgehalte...
Abbildung: Kinopremiere in Bielefeld, 1950er Jahre © Stiftung Tri-Ergon Filmwerk
Die große Illusion
Historisches Museum
Bielefeld
06.09.2020 bis 25.04.2021