Jüdisches Museum
80331 München
Sankt-Jakobs-Platz 16

Never Walk Alone. Jüdische Identitäten im Sport

Laufzeit: 22. Februar 2017 bis 07. Januar 2018

You'll Never Walk Alone. Es überrascht wenig, dass gerade dieses Lied, einst komponiert für das Musical Carousel, zu einer Hymne des Sportes geworden ist. Die Frage nach Zugehörigkeit stellt sich in der Sportarena ebenso wie in der sie umgebenden Gesellschaft. Die Ausstellung nähert sich einer komplexen Suche nach Gemeinschaft, indem sie Sportlerinnen und Sportler jüdischer Herkunft und ihre Fans ins Blickfeld nimmt. Erstmals gezeigte Erinnerungsstücke aus privaten Sammlungen, Medien mit persönlichen Sportkommentaren bis hin zu aktuellen Fanartikeln beleuchten Selbstwahrnehmungen und Zuschreibungen und zeigen die Vielfalt der Optionen, auf der Spielfläche „sportlich und jüdisch“ zu sein.

Zur Museumseite: Jüdisches Museum

Kategorien:
Geschichte | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2018 (3)
2017 (2)
2016 (2)
2015 (5)
2014 (7)
2013 (5)
2012 (3)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (3)
2003 (1)
2002 (3)
2001 (2)
2000 (2)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Jüdisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Franz Bunke, Die Stadt Schwaan, 1928, Kunstmuseum Schwaan © Kunstmuseum Schwaan
2002 – 2017 | 15 JAHRE KUNSTMUSEUM
Kunstmuseum Schwaan
Schwaan
26.10.2017 bis 26.10.2018
„Wie alles begann“ heißt die erste Ausstellung einer 13 teiligen Serie. Interessante Veranstaltungen und spannende Aktionen begleiten die jeweiligen Ausstellungen....
Abbildung: Dorothea Maetzel Johannsen, Überredung, 1919 © MUSEUM AUGUST MACKE HAUS
Ein Künstlerpaar der Moderne - Emil Maetzel & Dorothea Maetzel-Johannsen
Museum August Macke Haus
Bonn
23.11.2018 bis 24.03.2019
Dorothea Maetzel-Johannsen (1886–1930) und Emil Maetzel (1877–1955) sind zentrale Vertreter der künstlerischen Avantgarde in Hamburg. Die Stadt erlebte 1919 mit Gründung der Hamburgischen Sezess...