GEZEITEN - Fotografische Arbeiten von Thomas Heinser

Laufzeit: 30. April 2017 bis 20. September 2017

homas Heinser ist der Herr der „Gezeiten“. Unter diesem Titel präsentiert der Fotograf aus San Francisco seine neueste Ausstellung, die ab dem 30. April im Museum Voswinckelshof in Dinslaken zu sehen ist.

Die Schau befasst sich mit der Natur und dem, was wir Menschen daraus machen: Zu sehen sind Brücken und Rollbahnen, die sinnbildlich für Bewegung und Weiterkommen stehen, doch die Bilder sind frei von Menschen und Fahrzeugen; kalifornische Landschaften, schwer gezeichnet von einer jahrelangen Dürre, die gerade erst zu Ende geht — und dabei dennoch eine bizarre Schönheit entfalten; Salinen zur Salzgewinnung im Süden der San Francisco Bay, die in den verschiedensten Farben leuchten und immer wieder an Gemälde erinnern.

Kommen und Gehen, eine Welt im Wandel: Das Wort „Gezeiten“ ist dabei nicht nur im heute noch gebräuchlichen Sinne von Ebbe und Flut gemeint, sondern auch in der veralteten Variante von Zeiträumen, die ständigen Veränderungen unterworfen sind. Oder, wie es beim Literaturnobelpreisträger Bob Dylan heißt: „The Times They Are A-Changin’“.

Der Fotograf Thomas Heinser (*1958), in Dinslaken aufgewachsen, lebt und arbeitet seit mehr als 30 Jahren in San Francisco, Kalifornien — zunächst überwiegend für Werbung und Fotostrecken in Magazinen, in letzter Zeit mit Schwerpunkt auf seinen eigenen künstlerischen Arbeiten.

Kategorien:
Fotografie | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Dinslaken |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (3)
2016 (2)
2014 (1)
2013 (1)
2011 (1)
2010 (1)
2007 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stadthistorisches Museum Voswinckelshof mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat zur Ausstellung © Römermuseum Güglingen
Göttliche Pflanzen: Antike Mythologie. Christentum. Islam.
Römermuseum
Güglingen
02.12.2018 bis 25.08.2019
Im Mittelpunkt der Sonderausstellung stehen jene Pflanzen, die bereits in der Antike vielfach mythologisch verknüpft waren. Mit unterschiedlichen Entstehungsmythen verwoben und unterschiedlichen Bede...
Abbildung:  © Heinz Zander
Schönheiten und Ungeheuer - Sonderausstellung zum 80. Geburtstag von Heinz Zander
Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum
Mühlhausen
14.04.2019 bis 21.07.2019
Der Künstler ist einer der wichtigsten Vertreter der Leipziger Schule, die in den 1970er bis 1980er Jahren ihren Höhepunkt hatte. Zander schuf den monumentalen Gemäldezyklus zum Deutschen Bauernkri...