Verlegte Kunst

Laufzeit: 07. Mai 2017 bis 27. August 2017

Die Ausstellung zeigt unter dem Titel "Verlegte Kunst" Teppichmosaike von Josef Mertin aus Dissen (Gudensberg). Josef Mertin (1919-1995) stammte aus dem Sudetenland. 1934-1938 machte er eine kaufmännische Lehre und lernte an der Gewerbeschule die Dekorationsmalerei. Nach Kriegsdienst, Schwerbeschädigung und Gefangenschaft ließ er sich mit seiner aus dem Osten geflohenen Familie in Dissen, heute ein Stadtteil von Gudensberg, nieder, wo er bis zu seinem Tode lebte.

Sein Engagement für die Gemeinde war vielfältig. Unter anderem engagierte er sich in der Heimatforschung. Er schrieb eine Dorfgeschichte von Dissen und andere Chroniken. Zudem war er immer auch künstlerisch tätig. So entstanden Aquarelle, Federzeichnungen, Ölgemälde, Schnitzereien, keramische Arbeiten und seit den 1960er Jahren auch Teppichmosaike.

Ein Teppichbodenmosaik besteht aus sehr vielen, je nach Motiv aus tausenden Teppichbodenstücken unterschiedlicher Größe und Struktur, die ausgeschnitten, zu Motiven zusammengesetzt und meist auf Spanplatten aufgeklebt (verlegt) wurden. Mit einem gekonnten Pinselstrich wurde die Wirkung der Motive mit Ölfarbe verstärkt. Die Mosaike faszinieren durch die unterschiedliche Struktur der Bodenbelagsstücke. Josef Mertin verstand es meisterlich, diese für die Bildkomposition zu nutzen.

Insgesamt entstanden bis zu seinem Tode über 500 Mosaike zu Märchen, Sagen, Stadtansichten und Trachten. Die Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, unter anderem in einer Dauerausstellung in dem 1989 eröffneten Freizeitpark "Glücks-Königreich" in Japan.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bad Oeynhausen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (4)
2017 (4)
2016 (5)
2015 (1)
2014 (1)
2012 (2)
2011 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...