Museum August Kestner
30159 Hannover
Trammplatz 3

Beziehungskiste. Über Kommunikation

Laufzeit: 26. Oktober 2017 bis 09. September 2018  

Der Austausch mit anderen ist ein elementares Bedürfnis des Menschen. Er bildet die Grundlage für die Organisation des Zusammenlebens. Auch Wissenschaften und Künste entwickeln sich nur dank Kommunikation. Ziel jeglichen Kommunizierens ist die Verständigung, und doch sind Missverständnisse alltäglich. Diese Ausstellung handelt vom Verstehen und Missverstehen in menschlichen Beziehungen unterschiedlichster Art. Sie handelt von den Chancen und Tücken der Kommunikation sowie von Kommunikationsmedien, die die Formen der Verständigung im Laufe der Jahrhunderte verändert haben. Exponate vom antiken Ägypten, Griechenland, Rom bis zur Moderne zeugen von dem Bemühen, Botschaften der Zivilisationen zu entschlüsseln – im Alltag und im Museum.

Zur Museumseite: Museum August Kestner

Kategorien:
Kulturgeschichte | Technik |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (4)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (9)
2009 (9)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (9)
2004 (7)
2003 (7)
2002 (5)
2001 (6)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum August Kestner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Alfonso Hüppi, o.T., 2016, Foto: Yeon-Shin Kim © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Alfonso Hüppi
MUSEUM ART.PLUS
Donaueschingen
12.11.2017 bis 10.03.2018
Das Museum Art.Plus in Donaueschingen zeigt vom 12. November 2017 bis 10. März 2018 in seinem 2-RAUM Werke von Alfonso Hüppi (*1935 in Freiburg; lebt und arbeitet in Baden-Baden und Namibia), dem in...
Abbildung: Titelbild der Ausstellung © Bayerisches Armeemuseum und hinterkaifeck.net
Auf den Spuren eines Verbrechens
Bayerisches Armeemuseum
Ingolstadt
23.09.2016 bis 30.12.2017
1922 wurden in einer Einöde in der Nähe von Schrobenhausen sechs Menschen erschlagen, unter ihnen zwei Kinder im Alter von sieben und zweieinhalb Jahren. Trotz zahlreicher Hinweise konnte nie ein T...