Reinhold Koehler - Décollagen

Laufzeit: 14. Januar 2018 bis 22. April 2018

Reinhold Koehler (geb. 1919 in Dortmund, gest. 1970 in Siegen), dessen Werk eine wichtige Position in der Bergisch Gladbacher Sammlung "Kunst aus Papier" einnimmt, ist heute nahezu in Vergessenheit geraten. Er stellte das Prinzip der Décollage nicht nur in der Bildenden Kunst, sondern auch in der Lyrik in den Mittelpunkt seiner Arbeit und schuf damit einen kunst- wie literaturhistorisch bedeutenden Werkkomplex. Neu gesichtet und von einem umfassenden Werkverzeichnis begleitet wird dieses einmalige Konvolut in einer Gesamtschau der Öffentlichkeit präsentiert.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bergisch Gladbach |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (3)
2016 (7)
2015 (11)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (5)
2011 (9)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (4)
2005 (8)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (11)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (2)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Villa Zanders mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ben Kamili, Norderney, Weg zur Düne, 2017 © Foto Roland Schmidt
Ben Kamili - Norddeutsche Insellandschaften
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
03.06.2018 bis 19.08.2018
Die Natur ist der Hauptdarsteller in den Werken des Fußmann-Schülers. Stets auf der Suche nach eindrucksvollen Landstrichen, entdeckt er schon zu Beginn der 1990er Jahre die Insel Sylt als Refugium ...
Abbildung: Markus Lüpertz, Der Kopf der Flora und Der Tod des Fragonard © VG Bild und Kunst Bonn 2018 Markus Lüpertz / Foto Michael Richter
"Der Tod, der bleiche Freier“ Markus Lüpertz - Gipse
Skulpturenpark Waldfrieden
Wuppertal
28.04.2018 bis 05.08.2018
Markus Lüpertz ist ein Bildhauer, der von der Malerei kommt. Die Bildhauerei ist für ihn "jedoch keine Welt für sich, sie bildet trotz ihres großen Umfangs keine Gegenaussage zur Malerei, sie ist ...