Franz Marc Museum
82431 Kochel am See
Franz Marc Park 8-10

10 Jahre "neues" Franz Marc Museum

Laufzeit: 30. September 2018 bis 17. Februar 2019  

Zu den wichtigsten Konvoluten des Museums gehören Franz Marcs Arbeiten auf Papier, die mit über 100 Werken zu den größten Werkkomplexen dieser Art in öffentlichen Sammlungen gelten dürfen.
Fast die Hällfte dieser Arbeiten stammt aus den mehr als dreißig Skizzenbüchern, die Franz Marc im Laufe seines Lebens besaß. Er nutzte sie als Notizhefte, um Eindrücke aus der Natur spontan zu skizzieren, um Ideen – oft abstrakter oder ornamentaler Art – zeichnerisch durchzuspielen und schließlich auch, um Entwürfe für Gemälde bis ins Detail auszuarbeiten.

Zu den eindrucksvollsten Blättern aus der Sammlung des Franz Marc Museums gehören neben den Skizzenbuchblättern die Vorzeichnung für das Gemälde »Junges Pferd in Berglandschaft« (1911, Lenbachhaus) oder der früheste Entwurf für das Gemälde »Turm der Blauen Pferde« (1912/13), das heute verschollen ist. Das Franz Marc Museum plant einen neuen Sammlungskatalog, der im Sommer 2019 erscheinen wird. Bei den Vorbereitungen dieser Publikation werden wichtige Bereiche der Sammlung vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstands neu betrachtet, geordnet und unseren Besuchern vorgestellt.

Zur Museumseite: Franz Marc Museum

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Kochel am See |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (2)
2016 (3)
2015 (3)
2014 (5)
2013 (5)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Franz Marc Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: August Hofer: Unterstand © MOS/Tina Burkhardt
„Nur der Umhüllung nach Soldat“ – Schwäbische Künstler im Zweiten Weltkrieg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
14.07.2019 bis 15.09.2019
Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Aquarelle und Zeichnungen von Künstlern aus Schwaben, teils als Auftragsarbeiten entstanden, teils als freie Werke. Selten geben sie Kriegsgerät, Kampfhandlung...
Abbildung: Plakat Ausstellung "PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n) - Sammlung Oliver Schaffer" © Heimatmuseum Reutlingen
PLAYMOBIL-Spielgeschichte(n)
Heimatmuseum
Reutlingen
24.11.2018 bis 17.02.2019
Seit 44 Jahren ist PLAYMOBIL Kult und aus Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. 1974 brachte die Firma geobra Brandstätter das Systemspielzeug auf den Markt. Die kleinen lächelnden Figuren mit ihrem...