Howard Smith

Laufzeit: 18. Mai 2019 bis 25. August 2019  

Howard Smith (geb. 1943 in Chicago, Illinois) hat sich intensiv mit Malerei und ihren Gegebenheiten beschäftigt. Dabei konzentrierte er sich seit Mitte der sechziger Jahre auf die Untersuchung der Mittel, die Malerei bedingen, was wiederum den Prozess des Malens zunehmend in den Focus rückte.
In den achtziger Jahren stand Howard Smith der Bewegung des "Radical Painting" nahe. Wie viele deren Vertreter hatte er zwar häufig nur eine Farbe in einem Gemälde eingesetzt, sich aber niemals als "monochromer Maler" bezeichnet. Vielmehr geht es ihm um die Interaktion von Farbe und Malgrund. So wurde für ihn der einzelne Strich als kleinste Einheit künstlerischer Setzung immer wichtiger. Doch das bis heute bedeutsamste Anliegen seiner Malerei sieht Smith in der Beziehung zwischen Werk und Betrachter, d.h. jenem Raum und jenem Dialog, der zwischen Bild und betrachtender Person entsteht.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert | Amerika |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bergisch Gladbach |
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (6)
2017 (3)
2016 (7)
2015 (11)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (5)
2011 (9)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (4)
2005 (8)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (11)
2001 (9)
2000 (8)
1999 (2)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtische Galerie Villa Zanders mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © ATAK, 2019
Der naive Krieg | Kunst. Trauma. Propaganda.
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
23.08.2019 bis 05.01.2020
Kurzinfo zu der Ausstellung: Die Ausstellung Der Naive Krieg widmet sich der kreativen Verarbeitung von Kriegserfahrungen in der Volks- und Laienkunst. Die Sammlung von Georg Barber/ATAK dokumentiert...
Abbildung: Constantin von Mitschke-Colande - o.T. (zu Montezuma von Klabund) 1920 © Sammlung Hierling
Flächenbrand Expressionismus. Holzschnitte aus der Sammlung Joseph Hierling
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
25.08.2019 bis 10.11.2019
Der Holzschnitt war für die weite Verbreitung und die Popularität des Expressionismus nach dem Ersten Weltkrieg und in der Kultur der Zwanziger Jahre maßgeblich verantwortlich. Es war die Zeit, in ...