Wechselspiel. Blicke von der anderen Seite

Laufzeit: 25. Mai 2003 bis 10. August 2003

Mit dem Ausstellungsprojekt "Das Vermächtnis der Mittagsfrau. Sorbische Kunst der Gegenwart" wird der Versuch unternommen, Besucher mit Kunst der Gegenwart bekannt zu machen und die weit verbreite Auffassung zu widerlegen, sorbische Kunst sei einzig und allein eine Volkskultur. Die zeitgleiche Präsentation in verschiedenen Einrichtungen in Cottbus und danach in Bautzen ermöglicht eine länderübergreifende Ausstrahlung sowie eine umfassende Untersuchung und Würdigung der sorbischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Kabinettausstellung "Wechselspiel. Blicke von der anderen Seite" in den BKC beschäftigt sich mit jenen Künstlern und Kunstwerken, die sich sorbischen Themen - der Mythologie, dem Brauchtum, der Literatur u.a.m. ^Ö auf künstlerischem Wege lebendig angenähert haben: Dies sind Antoinette, Lusici, Thomas Kläber, Angela Hampel und Dieter Zimmermann.

Katalog: Hrsg.: Stadt Cottbus, Landkreis Bautzen, Stiftung für das sorbische Volk, 176 S., 15,90

Kategorien:
Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Cottbus |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2016 (3)
2014 (7)
2013 (3)
2012 (7)
2011 (8)
2010 (10)
2009 (9)
2008 (3)
2007 (4)
2006 (8)
2005 (9)
2004 (10)
2003 (12)
2002 (11)
2001 (13)
2000 (5)
1999 (5)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Josef Engelhart, Porträt einer Frau, 1894, Bleistift auf Papier © Ostholstein-Museum
"Alles Zeichnen ist gut..." - Zeichnungen aus der Sammlung Becker
Ostholstein-Museum
Eutin
14.11.2019 bis 02.02.2020
Das Ostholstein-Museum zeigt in den Wintermonaten eine repräsentative Schau von Arbeiten aus einer privaten Eutiner Sammlung mit Zeichnungen aus der Zeit des 19. Jahrhunderts und dem Anfang des 20. J...
Abbildung: im wahrsten Sinne des Zeichens © Juli Gudehus
im wahrsten Sinne des Zeichens
Museum für Druckkunst
Leipzig
10.11.2019 bis 15.03.2020
Die Berliner Gestalterin Juli Gudehus hat die biblische Schöpfungsgeschichte in einem von ihr erfundenen Bildzeichen-Esperanto nacherzählt. Jetzt kommt sie mit einem Riesen-Puzzle und vielen Piktogr...