Kinetische Kunst aus Italien 1958-1968

Laufzeit: 24. Februar 2002 bis 14. April 2002

In dieser umfangreichen Schau, die erstmals durch Deutschland tourt,
werden die italienischen Künstler vorgestellt, die als Pioniere der
kinetischen und programmierten Kunst gelten: Bruno Munari, Enzo Mari,
Getulio Alviani, sowie die Vertreter der Mailänder Gruppe T (Luciano
Anceschi, Davide Boriani, Gianni Colombo, Gabriele De Vecci, Grazia
Varicso), der Paduaner Gruppe N (enne) (Alberto Biasi, Ennio Chiggio,
Toni Costa, Edoardo Landi und Manfredo Massironi) und der Gruppe MID
(Antonio Barrese, Alfonso Grassi, Gianfranco Laminarca und Alberto
Marangoni). Zahlreiche Originalwerke aus den 60er Jahren werden durch
überarbeitete Fassungen von Entwürfen jener Jahre ergänzt. Über 120
Exponate wurden aus Privatsammlungen, Künstlerbesitz und
Museumsbeständen in Deutschland und Italien entliehen, um diesen
Überblick zu ermöglichen.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Gelsenkirchen

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Gelsenkirchen |
Vergangene Ausstellungen
2012 (3)
2011 (3)
2010 (6)
2009 (5)
2008 (2)
2007 (7)
2006 (2)
2005 (2)
2004 (2)
2003 (7)
2002 (6)
2001 (9)
2000 (10)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Gelsenkirchen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Carl Gottfried Pfannschmidt: Wandschrank mit der Darstellung von König David und der Heiligen Cäcilie Öl auf Holz, 1883 © Foto: Tino Sieland, Rechte: Mühlhäuser Museen
„Diener der Schönheit“ Carl Gottfried Pfannschmidt – Eine Werkschau zum 200. Geburtstag
Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum
Mühlhausen
13.09.2019 bis 15.12.2019
Der in Mühlhausen geborene Pfannschmidt zeigte schon in seiner frühen Jugend eine außerordentliche Begabung beim Zeichnen. Sein Talent fand Unterstützung von Bürgermeister Karl Theodor Gier und F...
Abbildung: Gosho © Klein-Langner
Gosho-Puppen von Koho YOSHINO
Siebold-Palais / Siebold-Museum
Würzburg
09.11.2019 bis 01.03.2020