Nassauischer Kunstverein
65185 Wiesbaden
Wilhelmstraße 15

Memory / Kunstsommer 2006

Laufzeit: 08. Juli 2006 bis 13. August 2006

Thorsten Goldberg / Takafumi Hara / Rudolf Herz / Anja Jensen / Peter Johansson
& Barbro Westling / Susanne Kutter / Jürgen Lemke / Klasse Löbbert / Susanne Lorenz /
Stefan Mauck / N55 / Julia Scher / Ross Sinclair / Markus Vater / Florian Wüst

Unter dem Titel „Memory“ wird der NKV - ähnlich wie in einem
Memoryspiel - die „zweite Karte“ zu den Projekten der Künstler
des diesjährigen von Martin Henatsch kuratierten Kunstsommers
in Wiesbaden ausstellen.

Mit dem Motto „Wo bitte geht’s zum Öffentlichen“ ist das Thema
des Kunstsommers Kunst im öffentlichen Raum, deren Möglichkeiten,
Erscheinungsformen und Wirkungsmechanismen. Entstehung und
Entwicklung dieser ortspezifischen Arbeiten zu dokumentieren,
Hintergrundinformationen zu geben und so die jeweiligen Arbeiten
in einen größeren Gesamtkontext zu stellen ist das Anliegen der
parallel stattfindenden Ausstellung im NKV.

Zur Museumseite: Nassauischer Kunstverein

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Wiesbaden |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (11)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (13)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (15)
2012 (13)
2011 (12)
2010 (8)
2009 (23)
2008 (16)
2007 (12)
2006 (11)
2005 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Nassauischer Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Bundespreis Ecodesign
Bundespreis Ecodesign 2020
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
16.04.2020 bis 30.05.2020
Wie sich Produkte auf die Umwelt und unsere Alltagskultur auswirken, wird maßgeblich durch deren Design bestimmt. Gutes Design überzeugt sowohl ästhetisch als auch ökologisch. Der Bundespreis ecod...
Abbildung: im wahrsten Sinne des Zeichens © Juli Gudehus
im wahrsten Sinne des Zeichens
Museum für Druckkunst
Leipzig
10.11.2019 bis 15.03.2020
Die Berliner Gestalterin Juli Gudehus hat die biblische Schöpfungsgeschichte in einem von ihr erfundenen Bildzeichen-Esperanto nacherzählt. Jetzt kommt sie mit einem Riesen-Puzzle und vielen Piktogr...