NS-Dokumentationszentrum EL-DE-Haus
50667 Köln
Appellhofplatz 23-25

Stolpersteine. Gunter Demnig und sein Projekt

Laufzeit: 27. Oktober 2007 bis 13. Januar 2008

Der Kölner Künstler Gunter Demnig macht seit 1995 durch seine Kunstaktion stolpersteine die Spuren einzelner Opfer des nationalsozialistischen Regimes wieder sichtbar. Auf kleine Messingtafeln schlägt er ihre Namen und, soweit bekannt, ihr Schicksal ein. Die Stolpersteine lässt er dann als Denkmale in den Bürgersteig ein, unmittelbar vor den ehemaligen Wohnstätten der Opfer. Inzwischen erinnern in rund 280 Orten in der Bundesrepublik sowie an mehreren Orten in Österreich und Ungarn rund 12.500 Stolpersteine an die Verschleppung und Ermordung von Juden, Sinti und Roma, „Euthanasie“-Opfern, Zeugen Jehovas und andere Opfergruppen.

Das NS-Dokumentationszentrum nimmt den 60. Geburtstag des mehrfach ausgezeichneten Künstlers zum Anlass, um Geschichte, Praxis und Wirkung dieses inzwischen auch international viel beachteten Erinnerungsprojektes zu zeigen. Sie stellt Gunter Demnig und seine Projekte vor, widmet sich den Opfern und Opfergruppen, an die mit den stolpersteinen erinnert wird, und zeigt die Spannungsfelder auf, in denen die stolpersteine ihre Wirkung entfalten. Damit lädt die Ausstellung zu einem Dialog über den gesellschaftlichen Umgang mit Vergessen und Erinnern ein.
Die Ausstellung ist im Rahmen von „Bipolar deutsch-ungarische Projekte“, einem Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes, als Kooperation zwischen dem NS-Dokumentationszentrum und der Budapester Galerie 2B erstmalig im Frühjahr 2007 in Ungarn gezeigt worden. Nach der Präsentation in Köln steht sie als Wanderausstellung zur Verfügung.

Katalog: Der gleichnamige Ausstellungskatalog erscheint im Kölner Emons Verlag.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (4)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (3)
2014 (7)
2013 (4)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (6)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (2)
2006 (1)
2001 (1)
2000 (4)
89 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu NS-Dokumentationszentrum EL-DE-Haus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: In den Lehranstalten © Weißgerbermuseum
In den Lehranstalten - Historische Momentaufnahmen aus den Schulen Doberlug-Kirchhains
Weißgerbermuseum
Doberlug-Kirchhain
02.06.2020 bis 30.08.2020
Die öffentliche Schule galt schon immer als die wichtigste staatliche Bildungseinrichtung. Daher gab es in jedem vorherrschendem Gesellschaftssystem andere pädagogische Ansätze der Wissensvermittlu...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...