Nassauischer Kunstverein
65185 Wiesbaden
Wilhelmstraße 15

Ciprian Muresan / 3D Rubliov

Laufzeit: 20. Januar 2008 bis 24. Januar 2008

Rubliov zeigt in 3D Animation bestimmte Szenen aus Tarkowskijs Film „Andrej Rubliow“ über den gleichnamigen mittelalterlichen Ikonenmaler von 1969, der beschrieben wird als eine der eindringlichsten Beschwörungen der Kunst in der Filmgeschichte.
Mit der detailgetreuen Übersetzung des Filmmaterials vom Flächigen ins Räumliche wirft Ciprian Muresan sensibel Fragen zu Nachahmung, Erhalt und zeitlicher Distanz auf.

NKVextra
Ciprian Muresan / 3D Rubliov
20. Januar bis 24. Februar 2008

Eröffnung Samstag, 19. Januar 2008 / 17 bis 20 Uhr
Kuratoren Katharina Klara Jung und Caroline Erkenswick

Rubliov zeigt in 3D Animation bestimmte Szenen aus Tarkowskijs Film „Andrej Rubliow“ über den gleichnamigen mittelalterlichen Ikonenmaler von 1969, der beschrieben wird als eine der eindringlichsten Beschwörungen der Kunst in der Filmgeschichte.
Mit der detailgetreuen Übersetzung des Filmmaterials vom Flächigen ins Räumliche wirft Ciprian Muresan sensibel Fragen zu Nachahmung, Erhalt und zeitlicher Distanz auf.

Zur Museumseite: Nassauischer Kunstverein

Kategorien:
Film | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Wiesbaden |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (11)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (13)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (15)
2012 (13)
2011 (12)
2010 (8)
2009 (23)
2008 (16)
2007 (12)
2006 (11)
2005 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Nassauischer Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Bundespreis Ecodesign
Bundespreis Ecodesign 2020
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
16.04.2020 bis 30.05.2020
Wie sich Produkte auf die Umwelt und unsere Alltagskultur auswirken, wird maßgeblich durch deren Design bestimmt. Gutes Design überzeugt sowohl ästhetisch als auch ökologisch. Der Bundespreis ecod...
Abbildung:  © Silke Silkeborg
Nacht um Nacht - Silke Silkeborg
Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck
Bremen
09.02.2020 bis 19.04.2020
Silke Silkeborg ist Freilichtmalerin wie Fritz und Hermine Overbeck es waren, anders als diese arbeitet sie jedoch nachts. Damit fügt sie der langen Tradition der Freilichtmalerei, die viel zu lange ...