Schätze der Anden – Die Inka-Galerie und die Schatzkammern
Der innere Reichtum des Museums

Laufzeit: bis 24. Juni 2011

Die Ausstellung in den kabinettartigen Schatzkammern macht sich diesen Blickwinkel der alten Andenkulturen von Peru bis Kolumbien zu Eigen. Rituell bedeutsame Kostbarkeiten wie Gold, dem strahlenden Schatz des Sonnengottes, über Silber, dem Attribut der Mondgöttin, sowie Bronze und edle Schmucksteine bis hin zur Spondylus-Muschel, dem roten Schatz aus dem Meer, werden in der Ausstellung präsentiert und in ihrer Bedeutung für die alten Andenkulturen erklärt.
An die Schatzkammern schließt sich die Inka-Galerie an, in denen es weitere archäologische Kostbarkeiten aus über 4000 Jahre Kulturgeschichte der vorspanischen Andenvölker zu entdecken gibt. Die galerie-artige Ausstellung lädt ein zu einer Reise vom nördlichen in den südlichen Andenraum, in deren Mittelpunkt die Inka stehen. Zu den Höhepunkten der Ausstellung zählen jahrhundertealte, sensationell erhaltene Gewänder, rätselhafte Knotenschnüre, meisterhaft modellierte Zeremonialgefäße mit Herrscherporträts und Götterszenen sowie seltene Holzskulpturen. Die meist aus Gräbern stammenden Werke vermitteln ein eindrucksvolles Bild der Kunstfertigkeit aber auch der religiösen und sozialen Vorstellungen der damaligen Menschen.

Auf den Spuren der schnellen Inka-Läuferboten können Kinder an eigenen Inka-Stationen die Ausstellung selbst erkunden. Filme und Computeranimationen aus aktuellen Forschungsprojekten bieten außerdem interessante und anschauliche Hintergrundinformationen.
Führung jeden 2. und 4. Sonntag um 15 Uhr
Kosten: 2,50 € (zzgl. Eintritt)

Kategorien:
Archäologie | Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (4)
2019 (4)
2018 (1)
2017 (3)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (9)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (2)
2008 (2)
2007 (2)
2004 (7)
2003 (4)
2002 (9)
2001 (11)
2000 (14)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK) mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Zwei Stockenten-Küken müssen einen Zahn zulegen, um im Gewimmel des Konstanzer Tretboothafens den Anschluss an ihre Familie nicht zu verlieren. © © Bodensee-Naturmuseum/M. Kroth
Vogel-Alltag in Konstanz
Bodensee-Naturmuseum
Konstanz
21.03.2022 bis 05.03.2023
Eine neue Sonderausstellung im Bodensee-Naturmuseum zeigt vom 21.03.2022 bis 05.03.2023 Fotos aus dem Leben der zwölf häufigsten Vogelarten im Konstanzer Hafen und Stadtgarten....