Colon: Bilder und Spuren des weißen Mannes in der afrikanischen Skulptur

Laufzeit: 24. Februar 2008 bis 20. April 2008

In ihrem Bestreben, die europäische Kunst radikal zu verändern, „entdeckten“ die Künstler der klassischen Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts die scheinbar „ursprüngliche“ afrikanische Skulptur. Genau in diesem Zeitraum entstand in Afrika jedoch eine neue, moderne Form der Skulptur, welche in Europa bis heute weitgehend ignoriert wird. Es sind die „Colon“ (= Kolonial) genannten Plastiken, in denen sich Spuren und Bilder der Herrschaft des weißen Mannes spiegeln.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Heidenheim |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (3)
2018 (5)
2017 (6)
2016 (7)
2015 (7)
2014 (6)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (3)
2008 (7)
2007 (1)
2000 (1)
1999 (1)
1997 (1)
1996 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Heidenheim - Hermann Voith Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022