LehmbruckMuseum
47051 Duisburg
Friedrich-Wilhelm-Str. 40

Das Lebenswerk Wilhelm Lehmbrucks (1881–1919) I
Skulptur und Zeichnung. Mit Neuerwerbungen aus dem Lehmbruck Nachlass

Laufzeit: 21. Januar 2009 bis 26. April 2009

Dank Unterstützung durch den Beauftragten der Bundesregierung
für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder,
des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW, der
Stadt Duisburg sowie der Duisburger Wirtschaft wird der
Lehmbruck-Nachlass bis zum Jahre 2011 erworben. Dabei
handelt es sich um Leihgaben der Familie Lehmbruck, die sich
seit 1964, seit Eröffnung des von Manfred Lehmbruck geplanten
Museumsbaus, in Duisburg befinden: insgesamt 33 Skulpturen,
18 Gemälde, 11 Pastelle, 819 Zeichnungen und 260
Druckgrafiken. Mit diesen Erwerbungen bleibt das Museum
dauerhaft das weltweit einzige Sammlungs- und Forschungszentrum
dieses herausragenden Künstlers von internationaler
Bedeutung.

Dank Unterstützung durch den Beauftragten der Bundesregierung
für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder,
des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW, der
Stadt Duisburg sowie der Duisburger Wirtschaft wird der
Lehmbruck-Nachlass bis zum Jahre 2011 erworben. Dabei
handelt es sich um Leihgaben der Familie Lehmbruck, die sich
seit 1964, seit Eröffnung des von Manfred Lehmbruck geplanten
Museumsbaus, in Duisburg befinden: insgesamt 33 Skulpturen,
18 Gemälde, 11 Pastelle, 819 Zeichnungen und 260
Druckgrafiken. Mit diesen Erwerbungen bleibt das Museum
dauerhaft das weltweit einzige Sammlungs- und Forschungszentrum
dieses herausragenden Künstlers von internationaler
Bedeutung.
Vor dem Hintergrund dieses künstlerischen Ereignisses von
historischer Dimension und mit Blick auf das Europäische
Kulturhauptstadtjahr RUHR 2010 beginnt mit dieser Ausstellung
eine Folge von thematisch strukturierten Präsentationen im
ganzen Lehmbruck-Trakt, die insbesondere die Neuerwerbungen
in den Kontext der vorhandenen Lehmbruck-Sammlung
stellt. Die Ausstellung zeigt 55 Meisterwerke der Plastik und
rund 80 Zeichnungen aus allen Werkphasen des Künstlers.
Die Auswahl der Zeichnungen „umspielt“ nicht nur plastische
Hauptwerke in differenzierter Weise, sondern berücksichtigt
auch Studien nach skulpturalen Vorbildern sowie Ideen für
nicht realisierte oder verloren gegangene Skulpturen.

Zur Museumseite: LehmbruckMuseum

Kategorien:
Biographie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Duisburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (8)
2017 (5)
2016 (9)
2015 (9)
2014 (13)
2013 (10)
2012 (9)
2011 (7)
2010 (4)
2009 (9)
2008 (10)
2007 (6)
2006 (7)
2005 (8)
2004 (3)
2002 (2)
2001 (6)
2000 (14)
1999 (16)
1998 (18)
1997 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu LehmbruckMuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Edward Ruscha, News, 1970 © © Edward Ruscha; Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf
1:1
Städtisches Museum Leverkusen Schloß Morsbroich
Leverkusen
20.06.2020 bis 30.08.2020
Abbildung: Christian Hörl: Naturstudium. Foto: Matthias Sienz © Foto: Matthias Sienz
Christian Hörl - Kunstpreisträger des Bezirks Schwaben 2019
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
04.10.2020 bis 10.01.2021
2019 erhielt der Bildhauer und Konzeptkünstler Christian Hörl den Kunstpreis des Bezirks Schwaben für sein Gesamtwerk. Die umfangreiche Einzelausstellung in der Schwäbischen Galerie präsentiert e...