Augusto Kuxti-Bungo alias "Gunes-M" -- Gegen die Unterdrückung und Krieg in Angola

Laufzeit: 03. September 1999 bis 19. September 1999

Viele Lesarten lassen die Werke des angolanischen Künstlers Augusto Kuxti-Bungo zu, der seit 1995 als Asylbewerber in Deutschland lebt. Seine in der Migration entstandenen Gemälde, teils realistisch, teils eher abstrakter Art, gestatten dem Betrachter Einblicke in das Wahrnehmungsfeld eines Menschen, für den Bürgerkriege erlebte Realität sind. Er greift darum in seinen Bildern Themen auf wie Menschenrechtsverletzungen und soziale Mißstände seiner Heimat. Aber auch Dorfszenen, Landschaften und Porträts sind die bevorzugten Sujets seiner Bilder.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (4)
2018 (1)
2017 (3)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (9)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (2)
2008 (2)
2007 (2)
2004 (7)
2003 (4)
2002 (9)
2001 (11)
2000 (14)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK) mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Kinopremiere in Bielefeld, 1950er Jahre © Stiftung Tri-Ergon Filmwerk
Die große Illusion
Historisches Museum
Bielefeld
06.09.2020 bis 25.04.2021