Kunsthalle zu Kiel
24105 Kiel
Düsternbrooker Weg 1

Überwältigend kühn. Der ganze Rohlfs in Kiel

Laufzeit: 10. November 2012 bis 15. Februar 2013

Die Kunsthalle zu Kiel widmet sich zum 75. Todestag von Christian Rohlfs dem Werk dieses außergewöhnlichen Künstlers. Der Ort der Präsentation ist kein zufälliger, denn die Kunsthalle hat einen der weltweit größten Bestände an Zeichnungen des Malers sowie zahlreiche Gemälde aus allen Schaffensphasen.

Die Popularität von Christian Rohlfs verdankt sich vornehmlich dem Spätwerk mit seinem expressionistischem Kontrastreichtum und lebendigem Duktus. Dank des umfangreichen Konvolutes an Zeichnungen, Aquarellen, Gemälden und Druckgraphiken wird die Ausstellung das gesamte Œuvre von Christian Rohlfs abbilden. Der überwiegende Teil dieser Werke wird erstmalig zu sehen sein. Die große Materialvielfalt und der Einsatz unterschiedlicher technischer Verfahren drückt die Lust am spontanen Ausprobieren aus. Rohlfs war ein vielgereister Mann mit Kontakten zu allen großen Künstlern seiner Zeit. Unter anderem wurde er von Edvard Munch, Emil Nolde und Wassily Kandinsky beeinflusst.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein Bestandskatalog mit über 870 Werken, gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung.

Zur Museumseite: Kunsthalle zu Kiel

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Kiel |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (10)
2018 (8)
2017 (7)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (10)
2013 (11)
2012 (12)
2011 (9)
2010 (5)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (8)
2004 (6)
2002 (2)
2001 (10)
2000 (11)
1999 (13)
1998 (5)
1997 (1)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle zu Kiel mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LVR-Industriemuseum
Mythos Neue Frau
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Bocholt
20.03.2020 bis 25.10.2020
Der Bubikopf – die Kurzhaarfrisur galt als das Sinnbild schlechthin für die moderne Frau der 1920er Jahre. Die Ausstellung zeigt die Gründe für die Entstehung des Mythos „Neue Frau“ auf und s...
Abbildung:  © LWL-Medienzentrum
Aufbruch in die Moderne - Familie Viegener und die Fotografie
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
07.08.2020 bis 01.11.2020
Die Schau im Bessemer-Stahlwerk zeigt eine Auswahl von 60 Schwarz-Weiß Fotografien aus dem Nachlass des Fotoateliers Viegener in Hamm. Sie repräsentieren die gewerbliche Auftragsfotografie zwischen ...