Staatsgalerie Stuttgart
70173 Stuttgart
Konrad-Adenauer-Straße 30-32

Brueghel, Rubens, Ruisdael - Schätze der Hohenbuchau Collection

Laufzeit: 08. November 2013 bis 23. Februar 2014

Mit der Hohenbuchau Collection ist eine der qualitätsvollsten Privatsammlungen nordeuropäischer Kunst des Barock in der Staatsgalerie Stuttgart zu Gast. Im Mittelpunkt steht die niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts mit ihrer typischen Themenvielfalt vom Historienbild, dem Porträt, über die Landschaft und dem Genre bis hin zum Stillleben. Die flämische Malerei ist mit hervorragenden Gemälden ihrer Protagonisten Brueghel, Momper, Rubens und Jordaens präsent. Große Namen wie Ter Brugghen, Goyen, Ruisdael, Claesz und Cuyp stehen für die ebenbürtige Qualität der holländischen Bilder ein. Hinzu kommen Spitzenwerke von weniger bekannten Künstlern, sodass die Hohenbuchau Collection einen stimmigen Eindruck vom hohen Rang und dem Reichtum der niederländischen Kunstproduktion in ihrer Glanzzeit vermittelt.

Seit Dezember 2007 steht die Hohenbuchau Collection als Dauerleihgabe unter der Verwaltung der Fürstlichen Sammlungen, Wien. Die Präsentation in der Staatsgalerie Stuttgart konzentriert sich auf ein über 70 niederländische Werke umfassendes Ensemble, das die Geschlossenheit und Qualität der Sammlung eindrucksvoll darstellt.

Zur Museumseite: Staatsgalerie Stuttgart

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Stuttgart |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (9)
2018 (9)
2017 (12)
2016 (16)
2015 (13)
2014 (9)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (8)
2010 (8)
2009 (11)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (5)
2005 (6)
2004 (8)
2003 (14)
2002 (5)
2001 (12)
2000 (14)
1999 (15)
1998 (9)
1997 (2)
1996 (1)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Staatsgalerie Stuttgart mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...