Nassauischer Kunstverein
65185 Wiesbaden
Wilhelmstraße 15

Katerina Šedá / Die Suppe ist gegessen VI

Laufzeit: 23. August 2013 bis 01. September 2013

Die tschechische Künstlerin Katerna Šedá war 2011 Follow-Fluxus-Stipendiatin der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Nassauischen Kunstvereins Wiesbaden. Während ihres Aufenthalts entwickelte sie das mehrteilige Projekt "Die Suppe ist gegessen". Über den Zeitraum Sommer 2011 bis 2012 umfasste "Die Suppe ist gegessen" fünf ineinander greifende Ausstellungen sowie im März 2012 eine Aktion mit 26 Wiesbadener Köchinnen und Köchen im tschechischen Nošovice.

Dort machten sich die Köche mit tschechischen Hauptgerichte vertraut, die anschließend in Wiesbaden neu interpretiert und angerichtet wurde, wobei es um Lösungsvorschläge auf dem Teller für ein Areal im Zentrum von Nošovice ging, was 2007 mit einer Automobilfabrik bebaut wurde, dem "Loch", und seitdem das Dorf ins zwei Hälften teilt.

Die Wiesbadener Hauptgerichte wurden von Kateřina Šedá an Architekten und Stadtplaner gegeben, die diese zu architektonischen Modellen als Zukunftsperspektiven für die "Zeit nach Hyundai" weiterverarbeiteten.

Der Nassauische Kunstverein präsentiert mit "Die Suppe ist gegessen, Part VI" diese letzte Stufe. Es erscheint außerdem ein Kochbuch mit den architektonischen Rezepten.

Zur Museumseite: Nassauischer Kunstverein

Kategorien:
21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Wiesbaden |
Vergangene Ausstellungen
2019 (9)
2018 (9)
2017 (11)
2016 (13)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (15)
2012 (13)
2011 (12)
2010 (8)
2009 (23)
2008 (16)
2007 (12)
2006 (11)
2005 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Nassauischer Kunstverein mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Carl Gottfried Pfannschmidt: Wandschrank mit der Darstellung von König David und der Heiligen Cäcilie Öl auf Holz, 1883 © Foto: Tino Sieland, Rechte: Mühlhäuser Museen
„Diener der Schönheit“ Carl Gottfried Pfannschmidt – Eine Werkschau zum 200. Geburtstag
Museum am Lindenbühl / Kulturhistorisches Museum
Mühlhausen
13.09.2019 bis 15.12.2019
Der in Mühlhausen geborene Pfannschmidt zeigte schon in seiner frühen Jugend eine außerordentliche Begabung beim Zeichnen. Sein Talent fand Unterstützung von Bürgermeister Karl Theodor Gier und F...
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...