1914 - Das Ende der Belle Époque

Laufzeit: 15. Mai 2014 bis 31. August 2014

Vom 15. Mai bis 31. August 2014 zeigt das Bröhan-Museum anlässlich des 100. Jahrestages "Beginn 1. Weltkrieg" eine große, vom Hauptstadtkulturfonds geförderte Sonderausstellung: "1914 - Das Ende der Belle Époque". Die Schau thematisiert die Welt des Übergangs vom 19. zum 20. Jahrhundert mit all ihren Brüchen und Widersprüchen. Mit der Belle Époque endete auch der Jugendstil. Für die vielfältigen Fragestellungen der Belle Époque suchte der Jugendstil nach einer neuen Formensprache und entwickelte dabei prägende gestalterische Lösungen. Die Ausstellung zielt damit auch auf eine neue Kontextualisierung und eine neue Sicht auf den Jugendstil, der eine der Kernkompetenzen des Bröhan-Museums ausmacht.

Die Schau richtet sich an ein möglichst breit gefächertes Publikum, das sich für historische, politische, gestalterische und künstlerische Fragestellungen interessiert. Berlin als Hauptstadt des deutschen Kaiserreichs aber auch als eines der kulturellen Zentren Europas spielt 1914 künstlerisch und politisch natürlich eine wichtige Rolle.

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2019 (4)
2018 (7)
2017 (6)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (2)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bröhan-Museum - Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Christian Landenberger (1862-1927), Auf der Empore, 1912 © Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Christian Landenberger 1862–1927
Kunstmuseum der Stadt Albstadt
Albstadt
17.03.2019 bis 16.02.2020
Das Kunstmuseum Albstadt hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1975 für das Werk von Christian Landenberger (1862–1927) besonders eingesetzt. Die umfangreiche Dauerleihgabe von Dr. Hans Landenberg...
Abbildung:  © Akki
Mitmach-Maschine
Ludwigsburg Museum
Ludwigsburg
07.12.2019 bis 19.04.2020
Die Mitmach-Maschine ist eine große, begehbare Kunst- und Fantasie-Maschine. Sie stellt nichts her, bietet aber viel: ein Kinorad für Zeichentrickfilme, ein Klangmodul mit Pauke und Geschrammel, ein...