Mehr Lust! Eberhard Schlotter entdeckt Boccaccio

Laufzeit: 26. Juli 2015 bis 03. April 2016

Ein Meisterwerk der erotischen Weltliteratur wird sichtbar in 100 feinsinnigen Grafiken: Eberhard Schlotter hat sich das berühmt-berüchtigte Novellenwerk Dekameron des Florentiners Giovanni Boccaccio vorgenommen, um dem sinnlich-amüsanten, aber auch politisch-provokanten Charakter dieses mittelalterlichen Textes nachzuspüren.

Das Dekameron („Zehn-Tage-Werk“) berichtet von zehn jungen Adeligen im 14. Jahrhundert, die aus dem pestverseuchten Florenz fliehen, um abseits des Massensterbens ihre Lebensfreude zu bewahren. Im ländlichen Exil erzählen sie einander Geschichten über Liebe und Laster, Lust und Leid. So kommen 100 Novellen zustande, in denen scharfe Gesellschaftskritik und frivole Fantasien unterhaltsam ineinandergreifen.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Celle |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (3)
2018 (5)
2017 (5)
2016 (8)
2015 (5)
2014 (3)
2013 (1)
2012 (3)
2011 (9)
2010 (7)
2009 (8)
2008 (8)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (3)
2002 (1)
2001 (2)
2000 (3)
1999 (7)
1998 (8)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bomann-Museum Celle - Museum für Volkskunde, Landes- und Stadtgeschichte, Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Ostholstein-Museum
OSTHOLSTEIN im Blick der Norddeutschen Realisten
Ostholstein-Museum
Eutin
23.08.2020 bis 22.11.2020
Bereits 2018 und 2019 fanden auf Einladung des Museums Malsymposien im Kreisgebiet statt, während derer die Mitglieder der Künstlervereinigung der Norddeutschen Realisten den Kreis Ostholstein von F...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...