Kunstmuseum Wolfsburg
38440 Wolfsburg
Hollerplatz 1

Brasilianische Fotografie 1946-1998 -- Labirinto e Identidades

Laufzeit: 23. Oktober 1999 bis 30. Januar 2000

Die Wolfsburger Schau stellt die Entwicklung der brasilianischen Fotografie im Zeitraum von 1946 bis 1998 dar. Gezeigt werden ca. 160 Arbeiten von 31 Künstlern. Darunter Thomas Faras, Miguel Rio Branco, Walter Firmo, Jose Medeiros, Pedro Vasquez und Mario Cravo Neto. Vor dem Hintergrund der enormen Industrialisierung des Landes nach dem 2. Weltkrieg untersucht die Ausstellung, in welchem Maße dieser Industrialisierungsprozeß die Kreativität der Künstler und die vor-industriellen Traditionen Brasiliens verändert hat.

Zur Museumseite: Kunstmuseum Wolfsburg

Kategorien:
Fotografie | Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Wolfsburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (6)
2019 (4)
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (6)
2013 (6)
2012 (5)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (7)
2008 (6)
2007 (7)
2006 (6)
2005 (8)
2004 (6)
2003 (4)
2002 (9)
2001 (6)
2000 (11)
1999 (8)
1998 (7)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Wolfsburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Trachtenmädchen mit SA-Männern im Konstanzer Hafen, um 1935 © © Rosgartenmuseum Konstanz
Konstanz im Nationalsozialismus. 1933 bis 1945
Rosgartenmuseum
Konstanz
25.06.2022 bis 08.01.2023
Der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und der singuläre Völkermord an den europäischen Juden und anderen Minderheiten liegen für jüngere Menschen in fernster Vergangenheit. Auch die meist...