Kunsthalle zu Kiel
24105 Kiel
Düsternbrooker Weg 1

Gustav Wimmer. Bilder ohne Namen

Laufzeit: 23. September 2017 bis 28. Januar 2018

Selten ausgestellt und weithin unbekannt ist der Künstler Gustav Wimmer (1877–1964). Dabei zeichnen sich seine Landschaftsdarstellungen und Porträts durch einen hohen Wiedererkennungswert aus: Seine schemenhafte Malweise und die überwiegend sehr helle oder sehr dunkle Tonigkeit der Bilder erzeugen nicht selten den Eindruck von völliger Regungslosigkeit und gespenstischer Stille. Wimmer, von dem es heißt, er glaubte nicht an Geheimnisse, malte rätselhafte Bilder. Der Künstler gab seinen Werken keine festen Titel: er schuf Bilder ohne Namen.

Zur Museumseite: Kunsthalle zu Kiel

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Schleswig-Holstein | Ort:  Kiel |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (10)
2018 (8)
2017 (7)
2016 (10)
2015 (7)
2014 (10)
2013 (11)
2012 (12)
2011 (9)
2010 (5)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (8)
2004 (6)
2002 (2)
2001 (10)
2000 (11)
1999 (13)
1998 (5)
1997 (1)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle zu Kiel mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Gussform für eine Kreuzigungsgruppe, um 1500 © LWL-Archäologie für Westfalen
Die Siedler von Bielefeld
Historisches Museum
Bielefeld
27.06.2021 bis 26.09.2021
Nach den Ausgrabungen an der Welle in den Jahren 2000-2002 hatte ein archäologisches Team der LWL-Archäologie für Westfalen 2017/18 erstmals wieder die Gelegenheit, ein größeres Areal in der Biel...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022