Himmel | Erde | Himmel - Werke von Birte Hölscher sowie Fritz und Hermine Overbeck

Laufzeit: 11. Februar 2018 bis 22. April 2018

Birte Hölscher (geb. 1967) lebt und arbeitet in Worpswede. In ihren Gemälden greift sie das Erbe der berühmten Künstlerkolonie auf, ohne es je nachzuahmen. Stattdessen findet sie für das Teufelsmoor, für seine Birken und Moorkanäle eine ganz eigene Bildsprache. Die kargen und doch unendlich nuancenreichen Farben und minimalistischen Strukturen der sie umgebenden Landschaft inspirieren Birte Hölscher zu expressiven Gemälden, die ihren Bezug zur Natur auch dann nicht verleugnen, wenn sie die Grenze zur Abstraktion längst überschritten haben.

Auch als Fotografin nähert sich Birte Hölscher der Landschaft und behält dabei stets ihren Blick für das Malerische. Sie steht damit in direkter Verbindung zu Hermine Overbeck-Rohte, die mehr als 100 Jahre zuvor ebenfalls als Malerin und Fotografin die Natur erkundete. Indem die Arbeiten dieser beiden Künstlerinnen einander erstmals gegenüber gestellt werden, entsteht ein Dialog zwischen Motiven und Sichtweisen, zwischen Gemälden und Fotografien, zwischen damals und heute.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (1)
2014 (4)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (1)
2006 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Overbeck-Museum - Stiftung Fritz und Hermine Overbeck mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © Iwajla Klinke, courtesy Galerie Voss, Düsseldorf
Infantes. Iwajla Klinke, Portraits
Museum Haus Löwenberg
Gengenbach
30.06.2018 bis 04.11.2018
Personen in rituellen Gewändern, Portraits voller Magie: Die Berliner Fotografin Iwajla Klinke führt die Suche nach alten Bräuchen von den Dörfern der Lausitz in den Schwarzwald, an die Nordsee, n...
Abbildung: Ben Willikens Abendmahl 1976-79 © VG BildKunst Bonn 2018 / Ben Willikens
BILD MACHT RELIGION - Kunst zwischen Verehrung, Verbot und Vernichtung
Kunstmuseum
Bochum
13.10.2018 bis 24.02.2019
Der Umgang mit Bildern in Religion und Kunst ist ambivalent: Zum einen ermöglichen Bilder, etwas zu sehen, was anders nicht zu sehen ist – zum Beispiel Heilige, Götter oder transzendente Wesen. Bi...