Museum Barberini
14467 Potsdam
Humboldtstraße 5–6

Nolde, Feininger, Nay. Vom Expressionismus zum Informel

Laufzeit: 09. Juni 2018 bis 17. Februar 2019  

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelten sich in der Kunst in Deutschland zahlreiche avantgardistische Strömungen. Die Maler der Brücke waren die Ersten, die auf die Kraft der Farbe setzten. Das Bauhaus arbeitete an einer Farbtheorie der Moderne. Spätestens nach dem Zweiten Weltkrieg galt die Farbe als Mittel des künstlerischen Selbstausdrucks. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden diese Künstler verfemt, aber ihre Werke prägten die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Eine Auswahl präsentiert das Museum Barberini nun in einer konzentrierten Schau von 26 Werken. Eine Extraführung am 15. Juli gibt einen Überblick über das Thema und erläutert die Entwicklung der Kunst bis in die 1950er Jahre anhand ausgewählter Werke.

Internet: Internetseite der Ausstellung

Zur Museumseite: Museum Barberini

Kategorien:
Kunst | Kunstgeschichte | 20. Jahrhundert | Europa | Westeuropa |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Potsdam |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Barberini mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Leonhard Boldt, Park der Villa Borghese, 1908, Öl auf Leinwand, Sparkassen-Kulturstiftung OH © Ostholstein-Museum
Der Maler Leonhard Boldt (1875-1963)
Ostholstein-Museum
Eutin
25.11.2018 bis 03.02.2019
In der Zeit vom 25. November 2018 bis 3. Februar 2019 widmet sich das Ostholstein-Museum dem Leben und Werk des Eutiner Malers Leonhard Boldt, der sich in den knapp sieben Jahrzehnten seines Schaffens...
Abbildung: Postkarte eines Auswandererschiffes im Hamburger Hafen © Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven
Vom Streben nach Glück
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Hattingen
14.12.2018 bis 13.04.2019
Hunderttausende Westfalen wanderten im 19. und 20. Jahrhundert aus Westfalen nach Amerika aus, um dort ihr Glück und Arbeit zu finden. Not und Unterdrückung in der Heimat, aber auch Abenteuerlust wa...