Kreismuseum Wewelsburg
33142 Büren
Burgwall 19

Feuer, Wasser, Luft und Erde – Die vier Elemente im Dialog mit der Wewelsburg

Laufzeit: 22. September 2018 bis 25. November 2018  

Die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde stehen symbolisch für die Schwerpunkte des Lebens, die Schaffung des Universums und der Natur. Vier italienische Künstler setzen sich mit je einem der Elemente auseinander und treten in den künstlerischen Dialog zur historischen Rolle der Wewelsburg als Ort der SS-Gewalt im Nationalsozialismus. Ausgehend von den vier Elementen als Basis jeglichen Seins in der Natur sollen die moralischen Grundwerte der menschlichen Existenz, z.B. Toleranz, Respekt und Menschenwürde gewürdigt werden.

Das Kreismuseum Wewelsburg stellt zusammen mit dem Förderverein Kreismuseum Wewelsburg e.V. und dem Freundeskreis Mantua e.V. ein deutsch-italienisches Ausstellungsprojekt aus, das initiiert wurde durch Dr. Vittorio Spampinato, Direktor des Ca’la Ghironda-Modern Art Museum in Bologna, das von dem Kunstsammler Francesco Martani gegründet wurde und u.a. eine umfangreiche Gemäldesammlung beherbergt.

Kategorien:
Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Büren |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (6)
2016 (4)
2015 (2)
2014 (6)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (1)
2001 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kreismuseum Wewelsburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsplakat © Historisches Museum
Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht
Historisches Museum
Frankfurt am Main
30.08.2018 bis 20.01.2019
Ab dem 19. Januar 1919 galt das allgemeine Wahlrecht in Deutschland auch für Frauen, sie konnten nun erstmals wählen und sich auch wählen lassen. Auf 900 m2 werden 450 Objekte präsentiert, die die...
Abbildung: Paul Kother, Bajazzo (trauriger Clown), Öl/ Lw., 78 x 65 cm © Zitadelle – FB Kultur
Paul Kother (1878 1963) - Melancholischer Expressionismus
Zitadelle und Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Berlin
20.10.2018 bis 06.01.2019
Erstmalig wird in einer umfangreichen Museumsausstellung der künstlerische Nachlass des expressionistischen Malers und Grafikers Paul Kother (* 1878 in Leipzig, † 1963 in Weimar) präsentiert. Dazu...