Simply Danish. Silberschmuck des 20. Jahrhunderts

Laufzeit: 14. November 2018 bis 03. März 2019  

Die Ausstellung „Simply Danish“ präsentiert die Sammlung des Berliner Ehepaars Marion und Jörg Schwandt mit etwa 170 Silberschmuck-Arbeiten von 48 dänischen Künstlern, darunter Ikonen wie Georg Jensen oder Mogens Ballin. Die Sammlung gibt einen Überblick der verschiedenen Strömungen des dänischen Schmuck-Designs im 20. Jahrhundert. Das Spektrum reicht von floral gestalteten Gürtelschließen des Jugendstils, über konstruktive Arbeiten aus den 1930er Jahren bis hin zu den typisch organischen Formen der 1950er Jahre. Silberschmuck der späteren Jahrzehnte spiegelt die Vorliebe der dänischen Schmuckkünstler und Werkstätten für geometrische Formen und Materialkombinationen wider.

Die Ausstellung zeigt, wie die Fixierung auf den materiellen Wert eines Schmuckstücks vom dänischen Bürgertum zugunsten des künstlerischen Werts aufgegeben wurde und wie dieser Sinneswandel die dänische Schmuckgestaltung

Kategorien:
Design | Kunst | Kunstgewerbe | 20. Jahrhundert | Europa |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (6)
2016 (6)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (6)
2012 (4)
2011 (5)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (4)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (2)
2002 (4)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bröhan-Museum - Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Kopf eines kleinen Mädchens mit Strohhut, um 1905 © Kunst- und Museumsverein im Von der Heydt-Museum
Paula Modersohn-Becker - Zwischen Worpswede und Paris
Von der Heydt-Museum
Wuppertal
09.09.2018 bis 06.01.2019
Das Von der Heydt-Museum besitzt mit mehr als 20 Werken neben dem Paula-Modersohn-Becker Museum in Bremen das größte Konvolut an Werken der deutschen Malerin (1876-1907) und frühen Vertreterin des ...
Abbildung: Gefieder der Diamanttaube aus der Sammlung von Heiko Hörster © Heiko Hörster
Ab in die Federn!
Bodensee-Naturmuseum
Konstanz
17.03.2018 bis 17.03.2019