WeltSpielZeug. Spielzeug-Kreationen von Kindern aus Asien, Afrika und Amerika

Laufzeit: 08. April 2003 bis 18. Mai 2003

Selbst gebasteltes Spielzeug ist in unserer Wohlstandsgesellschaft rar geworden. Für zahllose Familien in Asien, Afrika und Südamerika sind fertige Spielwaren jedoch unerschwinglich. Dort bauen Kinder mit großem Geschick und Einfallsreichtum aus Naturstoffen und Abfallmaterialien ihr eigenes Spielzeug: Puppen aus Bambus und Stoff, Lastwagen aus Dosen, Flugzeuge aus Plastikflaschen. In der Ausstellung öffnen etwa 250 dieser Fantasie-Kreationen den Blick auf Kulturen, wo anders, aber ebenso gern wie bei uns gespielt wird. Sie stammen aus 30 Ländern, in denen sich Plan International für die nachhaltige Verbesserung der Situation von Kindern einsetzt. Gezeigt werden außerdem Kinderzeichnungen zum Thema Fussball sowie eindrucksvolle Fotos, die das Lebensumfeld von Kindern in Entwicklungsländern vorstellen.

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (2)
2015 (1)
2014 (2)
2013 (2)
2012 (3)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (2)
2008 (1)
2007 (2)
2003 (1)
2002 (1)
2001 (4)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (2)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Spielzeugmuseum (Museum Lydia Bayer) mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Kuhstall © Jan Walter Junghanss
Heimat. Land – Ölbilder von Jan Walter Junghanss
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
01.12.2019 bis 06.06.2020
Für seine kleinformatigen Ölbilder erhielt Jan Walter Junghanss 2017 den Kunstpreis des Landkreises Augsburg. Die realistisch anmutenden Darstellungen sind dem ländlichen Leben unserer Umgebung gew...
Abbildung:  © Berthold Socha
Fabrik. Denkmal. Forum.
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Bocholt
06.04.2019 bis 08.09.2019
1979 beschloss der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Gründung eines dezentralen Industriemuseums. Es sollte die „Kultur des Industriezeitalters“ beispielhaft darstellen, Denkmäler erschlie...