Empfehlung
Denkmale zu erhalten, zu restaurieren und zu pflegen verlangt von allen in der Denkmalpflege Beteiligten großes Wissen. Dies in interessanten Seminaren zu vermitteln, ist Aufgabe der DenkmalAkademie. Aber auch ein generelles Interesse an Kultur und Kunst zu wecken ist eine Intention der auf Initiative der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gegründeten Akademie. Dementsprechend vielseitig und breit gefächert ist das Seminarangebot für Denkmaleigentümer, Denkmalnutzer, Bauherren und interessierte Laien.

Einen Schwerpunkt dabei nimmt vor allem die Informationsvermittlung für Bauherren ein. Sie sollen generell eigenständig an einem Nutzungskonzept für ihr Denkmal beziehungsweise ihr Gebäude mitarbeiten. Dabei richten sich die Seminare neben den vorwiegend privaten Bauherren auch an Mitarbeiter der Kirchenbauämter und Staatsbauämter, Architekten sowie Studenten.

Einen großen Raum nehmen die kunstgeschichtlichen Seminare ein, vor allem die Reihe „Sehen lernen mit Gottfried Kiesow“. Verschiedene Stilepochen der Kunstgeschichte werden Kunst- und Kulturinteressierten durch den langjährigen Landeskonservator Hessens näher gebracht.

Aber auch verwandte Bereiche wie Gartendenkmalpflege oder Städtebau werden in dem Jahresprogramm bedacht. Diese Seminarreihe ist vorwiegend für Laien konzipiert, die einen Einblick in die Bauhistorie gewinnen wollen - seien es Mitglieder von Geschichts- und Kulturvereinen, Studenten oder einfach wissbegierige Laien.
Internetadresse: www.denkmalakademie.de/

4 der vergangenen Empfehlungen

Möbel von Dieter Zimmermann

Der Fotograf Erich Balg

Museumspädagogischer Dienst Berlin

peepart.com
Historische Lexika