Hiroshi Sugimoto

Laufzeit: 14. Juli 2007 bis 06. Januar 2008

Hiroshi Sugimoto, der japanische Meister der Fotografie, vereinigt in seinem künstlerischen Denken fernöstliche Traditionen mit Ansätzen der westlichen Moderne und Nach-Moderne.

In den letzten dreißig Jahren hat der Künstler ein stilistisch und konzeptuell kohärentes Werk geschaffen, dessen Schönheit und auratische Wirkung aus einer strengen formalen Strukturierung der Bilder und einer elaborierten Entwicklungstechnik resultieren. Seit Anfang der neunziger Jahre ist Sugimoto mit Ausstellungen in wichtigen Museen international präsent. In Deutschland waren bisher jedoch nur Ausschnitte seines Werkes zu sehen.



Geplant ist nun die erste umfassende Retrospektive mit ca. 55 Fotografien und einer Skulptur in einer vom Künstler selbst entwickelten Ausstellungsarchitektur. Die Präsentation umfasst Beispiele aus allen wichtigen Serien Sugimotos, den Wax Portraits, Dioramas, Theaters, Architectures, Seascapes, Pine Trees, Colors of Shadow, Conceptual Forms sowie voraussichtlich Beispiele aus einer neuen, bisher noch nicht gezeigten Serie.

Kategorien:
Fotografie | Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (2)
2019 (3)
2018 (4)
2017 (6)
2016 (8)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (6)
2010 (1)
2008 (3)
2007 (2)
2006 (4)
2005 (2)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (3)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (4)
1997 (3)
1987 (1)
1986 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu K20 Grabbeplatz - Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...