Neues Museum
90402 Nürnberg
Luitpoldstr. 5

„Who killed the painting?“ Werke aus der Sammlung Block im Neuen Museum in Nürnberg

Laufzeit: 31. Oktober 2008 bis 25. Januar 2009

René Block – Kurator, Sammler und Verleger – hat wie kaum ein anderer die Kunstszene der vergangenen Jahrzehnte mitgeprägt. Große Teile seiner Sammlung befinden sich als Dauerleihgabe im Neuen Museum und werden erstmals in einem breit angelegten Panorama gezeigt. Es setzt an in den sechziger Jahren, als René Block der wichtigste deutsche Fluxus-Galerist war, den zahlreiche Freundschaften mit den Protagonisten dieser Bewegung verbanden, vor allem mit Joseph Beuys, und reicht bis in die Gegenwart. Heute konzentrieren sich René Blocks Interessen auf die Kunst der sogenannten Peripherie, also die Kunst abseits der etablierten Zentren. Dieses neue Gesicht der Sammlung Block steht im Mittelpunkt der Schau, die zu Entdeckungsreisen in die Türkei, auf den Balkan und nach Skandinavien einlädt. Auch hier kann die Ausstellung mit großen Namen aufwarten, darunter Ayşe Erkmen und Gülsün Karamustafa.

Zur Museumseite: Neues Museum

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (4)
2019 (8)
2018 (11)
2017 (13)
2016 (14)
2015 (8)
2014 (17)
2013 (12)
2012 (9)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (9)
2008 (2)
2007 (1)
2005 (1)
2004 (8)
2003 (6)
2002 (2)
2001 (3)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neues Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung:  © LWL-Industriemuseum / Holtappels
Revierfolklore
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Dortmund
28.02.2020 bis 25.10.2020
Die Bayern haben ihre Lederhosen, die Friesen ihre traditionellen Hauben und Trachten – aber was hat das Ruhrgebiet? Zum Ende des Steinkohlenbergbaus setzt sich das Ausstellungsprojekt mit der regio...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...