Starkult um Kabuki-Schauspieler. 50 Farbholzschnitte aus Osaka 1816 – 1838

Laufzeit: 22. September 2009 bis 24. Januar 2010

In den Japan-Räumen sind 50 Farbholzschnitte aus der Blütezeit der Osaka-Drucke zu sehen. Die großformatigen und in aufwendigen Drucktechniken ausgeführten Drucke zeigen Darstellungen der prominentesten japanischen Schauspieler der Zeit in ihren Bühnenrollen oder in Phantasielandschaften. Es sind ästhetisierte und charakterstarke Bildnisse, die als Werbung für das Kabuki-Theater und als Andenken dienten. Die Auswahl orientiert sich an den bedeutenden Schauspielerpersönlichkeiten der 1820er und 1830er Jahre. Die Werke stammen aus der Sammlung Gerhard Schack, die dem Museum für Kunst und Gewerbe 2007 geschenkt wurde.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (8)
2018 (15)
2017 (14)
2016 (16)
2015 (17)
2014 (21)
2013 (18)
2012 (12)
2011 (20)
2010 (17)
2009 (12)
2008 (13)
2007 (22)
2006 (12)
2005 (22)
2004 (11)
2003 (22)
2002 (31)
2001 (17)
2000 (20)
1999 (26)
1998 (21)
1997 (7)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsbild Javagold © Gestaltung © Studio Mango, Foto: Mauro Magliani
Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
15.09.2019 bis 13.04.2020
Goldene Meisterwerke wie Ringe, Arm- und Halsreifen sowie beeindruckende Diademe waren häufig bestimmten Gruppen, Schichten oder Lebensphasen vorbehalten. Sie erzählen von einer Gesellschaft, in der...
Abbildung: Ludwig Richter: Im Juni (II.), 1863, Öl auf Leinwand, 73 x 114 cm, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt © Foto: Museum Georg Schäfer, Schweinfurt
Ludwig Richter. Schöne heile Welt
Museum Georg Schäfer
Schweinfurt
20.10.2019 bis 19.01.2020
Generationen wuchsen mit den Bildern Ludwig Richters auf, blätterten durch die beliebten Richter-Alben und sahen die deutschen Märchen und Sagen mit seinen Augen. Richter galt bereits zu Lebzeiten a...