Landschaft ohne Horizont. Landscape without Horizon.
Nah und Fern in der zeitgenössischen Fotografie

Laufzeit: 28. März 2010 bis 15. August 2010

Anderer Ausstellungsort:
Ausstellungshalle des Museums Schloss Moyland

Weltweit erstmalig zeigt die Ausstellung »Landschaft ohne Horizont – Landscape without Horizon. Nah und Fern in der zeitgenössischen Fotografie« (28. März – 15. August) Werke von 15 interna-tionalen zeitgenössischen FotokünstlerInnen, die in ihrer jeweils spezifischen Sicht auf Landschaft den trennenden und definierenden Horizont ausblenden.

Die Betrachtung von Natur und Landschaft und deren Darstellung in allen künstlerischen Medien ist hoch aktuell. Gerade in der zeitgenössischen Fotografie ist die >Landschaft< in ihren unterschiedlichen Ausformungen das zentrale Thema im internationalen Diskurs.
Jedoch noch nie wurden Landschaftsfotografien in einer Ausstellung thematisiert,
in denen der Horizont, jener Schlüsselreiz zum Erkennen von Landschaft und für die räumliche Orientierung in ihr, keinerlei Rolle spielt. Weltweit erstmalig zeigt somit die Ausstellung »Landschaft ohne Horizont – Landscape without Horizon. Nah und Fern in der zeitgenössischen Fotografie« (28. März – 15. August) Werke von 15 internationalen zeitgenössischen FotokünstlerInnen, die in ihrer jeweils spezifischen Sicht auf Landschaft den trennenden und definierenden Horizont ausblenden.
Die Künstlerliste reicht von Dieter Appelt, Boris Becker, Daniel Gustav Cramer, Natalie Czech, Miklos Gaál, Andreas Gefeller und Jitka Hanzlová bis zu Naoya Hatakeyama, Zhao Liang, Taiji Matsue, Walter Niedermayr und Thomas Struth
sowie Adam Thompson, Timm Ulrichs und Thomas Wrede.

Die Abwesenheit des Horizonts als Grenzlinie zwischen Himmel und Erde, als Orientierungsmarke zwischen Unten und Oben, dies demonstrieren die 79 ausgestellten Fotografien, eröffnet neue, ungeahnte Sichtweisen auf uns vertraut scheinende Landschaften. Tradierte Rezeptionsmuster und die Selbstgewissheit des Menschen bei seiner Verortung in der Welt, für die der sichtbare Horizont maßgeblich ist, werden auf unterschiedlichste Weise hinterfragt.

Katalog: Es erscheint ein 152-seitiger, dt.-/engl.-sprachiger Katalog mit Farbabbildungen aller 79 ausgestellten Werken, mit Texten von Bettina Paust, Hubertus von Amelunxen, Alexandra Kolossa und Laura Baumann (Verlag für moderne Kunst Nürnberg).

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bedburg-Hau |
Vergangene Ausstellungen
2018 (5)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (4)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (10)
2003 (11)
2002 (12)
2001 (14)
2000 (13)
1999 (6)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Museum Schloss Moyland - Sammlung van der Grinten - Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat zur Ausstellung © Römermuseum Güglingen
Göttliche Pflanzen: Antike Mythologie. Christentum. Islam.
Römermuseum
Güglingen
02.12.2018 bis 25.08.2019
Im Mittelpunkt der Sonderausstellung stehen jene Pflanzen, die bereits in der Antike vielfach mythologisch verknüpft waren. Mit unterschiedlichen Entstehungsmythen verwoben und unterschiedlichen Bede...
Abbildung: Volker Tiemann, Idiot Wind, 2012, © Volker Tiemann / Foto Helmut Kunde
In anderen Schuhen. Korrespondenzen zu Bob Dylan
Museum Eckernförde
Eckernförde
10.02.2019 bis 14.04.2019
Sie haben eins gemeinsam: Ihr Interesse an der Musik und den Texten von Bob Dylan. Der Medienkünstler Johannes M. Bienemann, die Malerin Nele Kathrin Köhler und der Bildhauer Volker Tiemann sind sei...