Thomas Hartmann: Unruhe - Bilder 1979-2010

Laufzeit: 19. September 2010 bis 31. Oktober 2010

Thomas Hartmann, 1950 in Zetel geboren und 1974-79 Student der damaligen Bremer Hochschule für Gestaltung, zählt zu den bedeutenden Malern unserer Zeit. Seit über drei Jahrzehnten entwickelt sich die Malerei des in Berlin lebenden Künstlers in einer sich ständig neu erfindenden künstlerischen Sprache. Sie setzt auf die nicht endende Lust am Experiment und auf das Unbekannte. Die Weserburg stellt mit über 30 Gemälden aus den Jahren 1979 bis 2010, die zum großen Teil aus der Berliner Sammlung Böckmann sowie aus weiteren privaten Sammlungen und aus dem Besitz des Künstlers stammen, das vielschichtige Spektrum der Malerei Thomas Hartmanns vor.

Unbeirrbar vom Kommen und Gehen jeweils aktueller Tendenzen und Bewegungen hat Hartmann stets seine Vorstellungen von einer zeitgenössischen Malerei vorangetrieben. In der permanenten Metamorphose seines Werkes, das er durch ein weites Panorama geheimnisvoller Motivwelten führt, hat er eine ganz eigene Handschrift entwickelt. Immer stellen die Bilder den Prozess des Malens selbst vor Augen, immer zeigen sie die verschlungenen Pfade und Wendungen, auf denen der Künstler dem geheimen Klang des Malerischen auf der Spur ist.

Im Wechselspiel der unterschiedlichen Schaffensphasen und im Dialog früher und gerade entstandener Bilder entfaltet die Ausstellung der Weserburg die experimentelle Vielschichtigkeit einer Malerei, die allein auf die Sprache der Farben, Formen und Lineaturen vertraut. Sie führt auf überzeugende Art und Weise ein vielstimmiges Äquivalent der brüchigen Existenz unserer Zeit vor Augen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (6)
2017 (9)
2016 (12)
2015 (15)
2014 (11)
2013 (12)
2012 (13)
2011 (17)
2010 (22)
2009 (19)
2008 (11)
2007 (4)
2006 (7)
2005 (2)
2004 (4)
2003 (8)
2002 (8)
2001 (6)
2000 (9)
1999 (13)
1998 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Weserburg | Museum für moderne Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Manuel Graf, Alice Kessler & Ellen Kessler (Doppelgänger), 2017 © Foto © D. Steinfeld, Van Horn, Düsseldorf
Reale Fiktionen & ebensolche Simulationen, Manuel Graf & Matthias Wollgast
Städtisches Museum Leverkusen Schloß Morsbroich
Leverkusen
20.09.2020 bis 15.11.2020
Abbildung: Gertrude de Alencar, Badende (Prag, Sophieninsel), 1929, Gouachefarbe, Rohrfeder, Bleistift, 36,1 x 28 cm Kunstforum Ostdeutsche Galerie © Gertrude de Alencar/Rechtsnachfolge Foto: Wolfram Schmidt, Regensburg
FERNWEH - Von Jugendstil bis zur zeitgenössischen Fotografie
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
09.07.2020 bis 06.09.2020
In der Ausstellung „Fernweh“ kann man sich beflügeln lassen und wegträumen. Zusammen mit den Künstlerinnen und Künstlern des Jugendstils erfährt man die Magie und betörende Schönheit der Na...