Kunsthalle Mannheim
68165 Mannheim
Friedrichsplatz 4 / Besuchereingang: Löwenportal Moltkestr. 9

Jens Trimpin - concrete Modelle für Beton

Laufzeit: 13. Oktober 2001 bis 16. Dezember 2001

Vom "Charme des Betons" spricht Jens
Trimpin mit Blick auf Yasunari Kawabatas
Roman "Die Rote Bande von Asakusa". Dabei
verweist schon die Entscheidung für den Beton
als bildhauerisches Material auf die
konzeptionelle Nähe der Arbeiten zur
Architektur, das heißt, einem Verständnis von
Skulptur, das nicht nur von den
Erscheinungsformen des Materials, sondern
ebenso von dem sie umgreifenden "leeren"
Raum bestimmt wird. So stehen die
ausgestellten Arbeiten im Spannungsfeld
zwischen architektonischer Plastik und
plastischer Architektur. Somit kann der
Eindruck entstehen, es handle sich um
funktional bestimmte, auf einen Gebrauchswert
hin konzipierte Arbeiten. Dem aufmerksamen
Betrachter wird jedoch sogleich offenbar, dass
es dem Künstler vorrangig um die Form und
deren immaterielle Qualität geht.

Zur Museumseite: Kunsthalle Mannheim

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Mannheim |
Vergangene Ausstellungen
2016 (4)
2015 (8)
2014 (6)
2012 (5)
2011 (10)
2010 (8)
2009 (9)
2008 (1)
2007 (4)
2006 (1)
2005 (4)
2004 (2)
2003 (3)
2002 (14)
2001 (12)
2000 (7)
1999 (3)
1998 (3)
1997 (3)
1996 (3)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Mannheim mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Manuel Graf, Alice Kessler & Ellen Kessler (Doppelgänger), 2017 © Foto © D. Steinfeld, Van Horn, Düsseldorf
Reale Fiktionen & ebensolche Simulationen, Manuel Graf & Matthias Wollgast
Städtisches Museum Leverkusen Schloß Morsbroich
Leverkusen
20.09.2020 bis 15.11.2020
Abbildung:  © (c) SGM
Schnee von gestern?
Stadtgeschichtliches Museum
Leipzig
27.11.2020 bis 28.02.2021
Der WINTER, geliebt und gehasst, ersehnt und gefürchtet, Frust und Lust; keine Jahreszeit polarisiert so sehr wie er. Hier liegen Freude und Leid eng beieinander. Was aber passiert mit dem Winter i...