Bundespreis Ecodesign

Laufzeit: 30. November 2013 bis 26. Januar 2014

Im Zeitalter steigender ökologischer Probleme der Wegwerfgesellschaft stehen die Designer mehr denn je in der Verantwortung. Bis zu 80 Prozent der Umweltauswirkungen eines Produkts lassen sich bereits in der Gestaltungsphase festlegen. Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt haben deshalb in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ) den Bundespreis Ecodesign ausgelobt. Dieser Wettbewerb soll das innovative und kreative Potenzial, Produkte ökologisch nachhaltig zu gestalten, sichtbar machen und fördern.

Zu den Auswahlkriterien gehört die gelungene Verbindung von anspruchsvollem Design, Ästhetik und Umweltschutz. Die Wanderausstellung der Preisträger von 2012 findet im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ihren Abschluss. Damit fügt sich der Bundespreis Ecodesign ein in den Diskurs um die Nachhaltigkeit, dem sich auch die Museen stellen müssen. Das Aufzeigen der komplexen Wirkungsweisen von Design in der heutigen Gesellschaft gehört zu den wesentlichen Vermittlungs-zielen des MKG. Zur Eröffnung spricht u.a. Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes.

Kategorien:
Design | Kunstgewerbe | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (9)
2018 (15)
2017 (14)
2016 (16)
2015 (17)
2014 (21)
2013 (18)
2012 (12)
2011 (20)
2010 (17)
2009 (12)
2008 (13)
2007 (22)
2006 (12)
2005 (22)
2004 (11)
2003 (22)
2002 (31)
2001 (17)
2000 (20)
1999 (26)
1998 (21)
1997 (7)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...