Kunsthalle Mannheim
68165 Mannheim
Friedrichsplatz 4 / Besuchereingang: Löwenportal Moltkestr. 9

Franz Bernhard. Zeichnung und Skulptur

Laufzeit: 12. September 2014 bis 09. November 2014

2014 wäre er 80 Jahre alt geworden: Franz Bernhard (1934 – 2013). Den Mannheimern ist er durch seine riesige Skulptur
Große Mannheimerin beim Planetarium bekannt. Mit der Präsentation von etwa 30 Zeichnungen und wenigen
Kleinskulpturen erinnert die Kunsthalle Mannheim in Kooperation mit dem Skulpturenpark Heidelberg an einen der
bedeutendsten Bildhauer der Region. Seine Skulpturen aus Holz und Baustahl erinnern in abstrahierter Form an den
menschlichen Körper, lebenslang begleitet von ausdrucksstarken Zeichnungen, die pünktlich zur Ausstellung in einem Werkverzeichnis publiziert werden.

Den Mannheimern ist Franz Bernhard durch seine mächtige, stürmende Skulptur Große Mannheimerin beim Planetarium bekannt. Mit der Präsentation von rund 30 Zeichnungen und ausgewählten Plastiken erinnert die Kunsthalle Mannheim in Kooperation mit dem Skulpturenpark Heidelberg an einen der bedeutendsten Bildhauer der Region. 2014 wäre er 80 Jahre alt geworden: Franz Bernhard (1934 - 2013) verstarb während der Vorbereitungen für seine Jubiläumsausstellungen.
„Als Mensch interessiert mich der Mensch. Als Bildhauer interessiert mich das Bild des Menschen“, sagte Bernhard. Seine Zeichnungen spielen mit Formen, die nur bisweilen an die menschliche Figur erinnern. Oft sind sie vielfach überarbeitet und als materialhafte Erscheinung mehr Zeichen des Menschen als sein Abbild. Zeichen des Menschen bedeutet hier: Stehendes, Liegendes, Kippendes oder Sitzendes, Kopf, Rumpf oder Bein. Ein Detail genügt, um für das Ganze zu stehen. So abstrakt die Anmutungen dieser Zeichnungen sind, sie verweisen doch immer auf den Menschen.
Geboren wurde Franz Bernhard in der ehemaligen Tschechoslowakei, aus der er 1946 vertrieben wurde. 1959 bis 1966 studierte er Bildhauerei bei Wilhelm Loth und Fritz Klemm an der Kunstakademie Karlsruhe und wurde 1977 auf der documenta 6 in Kassel ausgestellt. Bernhard war von 1990 bis 1992 Mitglied der Akademie der Künste Berlin. Er erhielt 1998 das Bundesverdienstkreuz und wurde 2004 durch eine Ehrenprofessur des Landes Baden-Württemberg geehrt.
In seiner gesamten Schaffenszeit hat sich der Künstler sowohl in der Plastik als auch in seinem eigenständigen, zeichnerischen Werk mit der menschlichen Figur auseinandergesetzt. Pünktlich zur Ausstellung erscheint das Werkverzeichnis der umfangreichen Zeichnungen.

Zur Museumseite: Kunsthalle Mannheim

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Mannheim |
Vergangene Ausstellungen
2016 (4)
2015 (8)
2014 (6)
2012 (5)
2011 (10)
2010 (8)
2009 (9)
2008 (1)
2007 (4)
2006 (1)
2005 (4)
2004 (2)
2003 (3)
2002 (14)
2001 (12)
2000 (7)
1999 (3)
1998 (3)
1997 (3)
1996 (3)
1995 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Mannheim mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: August Hofer: Unterstand © MOS/Tina Burkhardt
„Nur der Umhüllung nach Soldat“ – Schwäbische Künstler im Zweiten Weltkrieg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
14.07.2019 bis 15.09.2019
Den Schwerpunkt der Ausstellung bilden Aquarelle und Zeichnungen von Künstlern aus Schwaben, teils als Auftragsarbeiten entstanden, teils als freie Werke. Selten geben sie Kriegsgerät, Kampfhandlung...
Abbildung: Ex-Libris © klein-langner
Kriegerhelm und Irisblüte
Siebold-Palais / Siebold-Museum
Würzburg
03.08.2019 bis 03.11.2019
Kriegerhelm und Irisblüte – Japanische Exlibris aus der Slg. Paul G. Becker...