Neues Museum
90402 Nürnberg
Luitpoldstr. 5

JIŘÍ KOLÁŘ. INSTITUT DER TRÄUME

Laufzeit: 25. September 2014 bis 05. April 2015

Am 24. September 2014, am Tag des 100. Geburtstags von Jiří Kolář (1914 – 2002), eröffnet das Neue Museum eine Sammlungspräsentation, in deren Mittelpunkt 31 neu erworbene, frühe Collagen aus den Jahren 1958 bis 1963 stehen. Nürnberg besitzt seit den Tagen Dietrich Mahlows viele wichtige Werke des tschechischen Grenzgängers zwischen Literatur und bildender Kunst. Dank der Unterstützung durch die Ernst von Siemens Kunststiftung konnte dieses bedeutende Ensemble nun durch den Erwerb des Collagen-Konvoluts aus Privatbesitz aufs Schönste abgerundet werden.

Jiří Kolář hat die Collage, wie sie von den Kubisten, Dadaisten und Surrealisten geprägt worden war, in verschiedenste Richtungen fortentwickelt. Je nach Ausgangsmaterial und Technik unterschied er ›Rollagen‹, ›Prollagen‹, ›Chiasmagen‹ und andere Formen. All diese unterschiedlichen Spielarten finden sich unter den Neuerwerbungen. Die Blätter spiegeln den intellektuellen Kosmos des Künstlers und sind reich an Anspielungen auf die Kunst- und Literaturgeschichte.

Zur Museumseite: Neues Museum

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Nürnberg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (8)
2018 (11)
2017 (13)
2016 (14)
2015 (8)
2014 (17)
2013 (12)
2012 (9)
2011 (8)
2010 (7)
2009 (9)
2008 (2)
2007 (1)
2005 (1)
2004 (8)
2003 (6)
2002 (2)
2001 (3)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neues Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsbild Javagold © Gestaltung © Studio Mango, Foto: Mauro Magliani
Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
15.09.2019 bis 13.04.2020
Goldene Meisterwerke wie Ringe, Arm- und Halsreifen sowie beeindruckende Diademe waren häufig bestimmten Gruppen, Schichten oder Lebensphasen vorbehalten. Sie erzählen von einer Gesellschaft, in der...
Abbildung: Peter Weibel, Valie Export, Aus der Mappe der Hundigkeit © Peter Weibel / Foto Felix Grünschloß
Lovis-Corinth-Preis 2020. Peter Weibel – plus ultra
Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Regensburg
06.06.2020 bis 13.09.2020
Im Sommer gehört die Bühne Peter Weibel, dem Lovis-Corinth-Preisträger 2020. Der langjährige Direktor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, prägt als Künstler sowie als Theoretiker u...