Lasst Blumen sprechen! Blumen und künstliche Natur seit 1960

Laufzeit: 26. Juni 2016 bis 23. Oktober 2016

Blumen sind ein Urthema der Kunst. Ihre andauernde Aktualität ist der Anlass für die Ausstellung, die in diesem Sommer in der Ausstellungshalle, in Teilen des Schlossgebäudes und in der Parkanlage des Museums zu sehen sein wird. Blumen sind ein Stück Natur, das uns anspricht. Aber wie sprechen Blumen uns an und was sind die Themen von Blumendarstellungen in der aktuellen Kunst? Was ist Schönheit und was verstehen wir unter Natur angesichts von Gentechnik und den stetig wachsenden Möglichkeiten, Natur im Labor zu produzieren?

Diese Fragen im Hintergrund versammelt die Ausstellung in einer großen Schau: Werke der Malerei und der Skulptur, außerdem Installationen und Projektionen mit bewegten Bildern. Unter den Künstlern der Ausstellung sind international bekannte Namen wie Andy Warhol, Gerhard Richter, Joseph Beuys, Georg Baselitz, Jörg Immendorff, David Hockney oder Pipilotti Rist.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bedburg-Hau |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (4)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (10)
2003 (11)
2002 (12)
2001 (14)
2000 (13)
1999 (6)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Museum Schloss Moyland - Sammlung van der Grinten - Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausstellungsansicht EXAT 51. Synthese der Künste im Jugoslawien der Nachkriegszeit © Museum Haus Lange, 2017
EXAT 51 / EXPERIMENTAL ATELIER - SYNTHESE DER KÜNSTE IM JUGOSLAWIEN DER NACHKRIEGSZEIT
Museum Haus Lange
Krefeld
01.10.2017 bis 14.01.2018
Die erste Ausstellung widmet sich einer interdisziplinären Vereinigung von Künstlern und Architekten, die eine experimentierfreudige Synthese der angewandten und bildenden Künste anstrebte und sich...
Abbildung: Ausstellungsplakat, Motiv: Flächentragwerk des Deutschen Reichspavillons (Architekt: Otto Bartning) für die Mailänder Messe, Berlin 1926 © Foto: Otto-Bartning-Archiv TU Darmstadt/ Gestaltung: Dubbel & Späth
Otto Bartning - Architekt einer sozialen Moderne
Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe
Darmstadt
19.11.2017 bis 18.03.2018
Otto Bartning hat die Kultur des Bauens im 20. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst. Ab 1918 entwarf er als Mitglied im Arbeitsrat für Kunst Konzepte einer Studienreform, auf die sich Walter Gropius b...