Keramische Werkstatt Margaretenhöhe 1924-1999

Laufzeit: 14. Juli 2002 bis 20. Oktober 2002

Seit 75 Jahren besteht die Keramische Werkstatt Margaretenhöhe. Anlässlich dieses Jubiläums stellt das Museum Schloss Moyland im Grafischen Kabinett des Schlosses die historischen und neuesten Arbeiten der bekannten Essener Keramikwerkstatt vor. In einem historischen Teil werden Keramiken der 20er bis 40er Jahre gezeigt. Der Schwerpunkt liegt aber auf dem Gebrauchsgeschirr aus der aktuellen Produktion, das die Tradition des Bauhauses mit ostasiatischen Formen verbindet. Entwickelt wurde das Geschirr von hoher formaler und handwerklicher Qualität von Young-Jae Lee, die die Werkstatt seit 1986 leitet. Der Geist des Bauhauses, der sich bis heute fortsetzt, rührt her von einem der ersten Werkstattleiter, dem ehemaligen Bauhausschüler Johannes Leßmann. Daneben sind auch Einzelstücke – Schalen und Vasen – von Young-Jae Lee zu sehen.

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Bedburg-Hau |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (7)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (4)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (2)
2005 (3)
2004 (10)
2003 (11)
2002 (12)
2001 (14)
2000 (13)
1999 (6)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Stiftung Museum Schloss Moyland - Sammlung van der Grinten - Joseph Beuys Archiv des Landes Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Paula Modersohn-Becker, Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag, 25. Mai 1906 © Museen Böttcherstraße, Bremen
Ich bin ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse
Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum
Bremen
15.09.2019 bis 09.02.2020
Bisher widmete sich noch kein Ausstellungsprojekt den Selbstbildnissen von Paula Modersohn-Becker - obwohl dieses Thema in ihrem Gesamtwerk allein mehr als 60 Arbeiten umfasst und in jeder Monographie...
Abbildung: Ophey, Walter, Rathaus im Sauerland, um 1920 © Kunstpalast, Düsseldorf
Farbe bekennen! Walter Ophey. Ein rheinischer Expressionist
Städtische Galerie
Bietigheim-Bissingen
08.02.2020 bis 10.05.2020
Der zu Lebzeiten weit über das Rheinland hinaus bekannte Künstler Walter Ophey (1882–1930) konstatierte einmal: »Ich fühle mich in der Farbe am wohlsten«. Ein starkes, mitunter fast rauschhafte...