Jonathan Lasker

Laufzeit: 20. September 2003 bis 23. November 2003

Mit Jonathan Lasker setzt die Kunstsammlung ihre Reihe mit Ausstellungen der großen malerischen Positionen der Gegenwart fort. Seit Ende der siebziger Jahre erarbeitet der New Yorker Künstler (Jahrgang 1948) äußerst einprägsame Bilder aus Elementen des Skripturalen und des Gestischen in Verbindung mit ornamentalen Phänomenen und Rasterstrukturen. Laskers Bildsprache ist klar und deutlich, in ihrem Vokabular an Kürzeln und Idiomen immer nachvollziehbar. Gleichzeitig führen seine prägnanten, intensiv farbigen Gemälde einen Diskurs über die Sprachmittel der Moderne und der malerischen Abstraktion; sie sind insoweit eher strategisch als intuitiv oder durch Zufallsmomente bestimmt. In Kooperation mit dem Museo Centro d`Arte Reina Sofia, Madrid, entsteht eine Ausstellung mit ca. 40 Gemälden der Jahre 1977 bis 2001. Zusätzlich werden eine Auswahl der kleineren Ölmaquetten und Arbeiten auf Papier gezeigt.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Düsseldorf |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (4)
2017 (6)
2016 (8)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (3)
2012 (5)
2011 (6)
2010 (1)
2008 (3)
2007 (2)
2006 (4)
2005 (2)
2004 (3)
2003 (6)
2002 (3)
2001 (5)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (4)
1997 (3)
1987 (1)
1986 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu K20 Grabbeplatz - Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...
Abbildung: Beatrix Eitel: Querschnitt 2. Foto: Beatrix Eitel © Foto: Beatrix Eitel
Zweimal konkret - Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg
Museum Oberschönenfeld
Gessertshausen
19.07.2020 bis 20.09.2020
Die Künstlerinnen Beatrix Eitel und Ursula Geggerle-Lingg arbeiten überwiegend im Bereich der Objektkunst und Installation. Ausgehend von Linie, Fläche und Raum entwickeln sie geometrisch erscheine...